Und hier nun meine neue RC anlage , ich habe mir mal die Absima CR4T+ gekauft und bin vom start, durchweg begeistert , ich konnte die anlage auf linkshand steuerung umbauen , und ich kann meine schon vorhandenen empfänger weiter benutzten

falls sich wer die gleiche funke zulegen will , und dann auch noch mehrere fahrzeuge damit fahren will , sollte tunlischst drauf achten das er die + version bekommt (erkennbar nur am zusatzaufkleber)

ich bin vollends zufreiden mit der rc anlage , auch die telemetrie empfänger sind hervorragend und alles funktioniert so wie ich es will , man kann sogar känäle mischen uvm.... 

ich spare mir mal das auflisten der funktionen und der gimicks die die funke hat , den dfür gibt es google und dort werden ne menge infos ausgeworfen

das einzigste manko ist die äusserst bescheidene akku laufzeit der mitgelieferten akkus , also habe ich mal den techsnischen support kontaktiert und seit dem benutze ich erfolgreich einen 1000ma l2s lipo mit 7,4volt , und ja die rc anlage kann das + an zusatzspannung verarbeiten , auch zeigt nun die batt anzeige oben im display einen vollen akku an, aber das ganze hat auch einen hacken man muß höllisch aufpassen den akku nicht zu heftig zuu entladen, den die funke hat ja keine einstellbare lipo abschalt spannung

einzig die Ampere des akkus sind etwas gering da ich auf grund der garantie nicht in der funke herumdremeln wollte mußt eich vorerst einen kleinen lipo akku nehmen , es passen bestimmt auch größere akkus , aber mein verbauter lipo hält knapp 8 stunden dauerbetrieb durch !!

ansonsten habe ich nur ein paar sticker draufgepabt um den teil meinen individuellen touch zu geben

übrigends es passen die empfänger der

ansmann w6, flysky gt3b , eurgle , jamara ccx pro , einige conrad modellcraft (bin aber noch nicht zum testen gekommen)

weiterhin passen auch die flysky telemetrie empfänger mit afdhs 2

die fly sky empfänger kann man relativ günstig über ebay.com bekommen , ich habe für einen 12 euro inklusive versand bezahlt , und nach 2 wochen war der empfänger dann da ,  allerdings ohne die telemetrie sensoren ,

 

und nun bilder

 

08.05.2015

mittlerweile habe ich den lipo akku nicht mehr in betrieb, bzw nur noch als not strom versorgung in der werkzeugkiste dabei , denn  leider hat die absima keine einstellbare abschaltspannung , somit habe ich schon 2 mal den lipo fast tiefentladen !

das war mir auf dauer etwas zu gefährlich daher habe ich mich entschloßen wieder auf nihm zu wechseln, da mir aber die angebotenen akkus nicht wirklich zugesagt haben , und die tatsache das ich in den originalen akku schacht nur 4x AA hineinbekomme , hat mich dan inspiriert

ich habe mir beim "Aldi" einen satz AAA akkus besorgt diese dann side by side gelötet und mit schrumpfschaluch überzogen , nun habe ich ein nihm akku pack mit 7,2 volt und 900ma  (genau richtig für die funke so zeigt die akku anzeige auch richtig an)

ich hab mir dann ein paar tage später noch dieser aldi akkus besorgt und nun habe ich insgesamt 4 akkus für die fernsteuerung , ergo ich habe nun genug strom für 14stunden dauerbetrieb !

und die gefahr des tiefentladens ist bei nihm nicht soo hoch , und um die akkus entschprechend zu pflegen und zu laden habe ich mir eine gebrauchtes LRP Pulsar 2 angeschaft , das ding funktioniert hervorragend hier mal ein bild des laders 

ansonsten bin ich sehr zufrieden mit der absima cr4t+ , keinerlei ausfälle  oder unterbrechungen biser , auch keine störungen von anderen rc anlagen , die haptik ist zwar etwas "billig" aber ich habe mich dran gewöhnt ,

alles funktioniert bestens , ich bereue den kauf überhaupt nicht

stay tuned

 


Ich bin nun auch "user" einer ansmann w6  gewesen bevor ich mir die absima gekauft habe hatte ich eine solche rc anlage ich war sehr zufrieden damit nachdem ich sie umgebaut hatte

 

( ich habe die ansmann w6 damals gebraucht in der bucht gekauft)

ich habe mich für den wechsel auf die ansmann entschieden , da meine carson reflex wheel lcd sich nicht mit meinem handy (sony xperia mini pro) vertragen hat ,bei einer der vielen ausfahrten habe ich leider handy und rc sender zu dicht beieinander gehalten und dabei wohl den sender "durcheinandergebracht" zumindest hat sie wie verrückt gepiepst und alle lcd symbole blinkten wild umher , mein modell ist dabei wild und unkontroliet umher gedüst, ich habe den sender dann verschenkt und alle carson empfänger in der "e-bucht" verkauft, und nach einer neuen rc anlage ausschau gehalten , und weil mir die ansmann w6 rein optisch schon immer gefallen hat, habe ich mir eine gekauft, in einem konvolut mit einem chassis und etlichen anderen sachen 
allerdings ,war die "neue" funke in einem sehr desolatem zustand , bremshebel mit sekundenkleber und füllpulver geklebt , sehr sehr "schmuddelig" und es fehlten einige schrauben im gehäuse , uvm. ... !!

aber ich war guter dinge also erstmal beim modellbauhändler um die ecke ein paar empfänger gekauft , und den das dingen erstmal soo in betrieb genommen,
erstes fazit geht ganz gut !

dann das dingen ein paar tage später mit ins rc glashaus (am vatertag)  , um sie mal ausführlich zu testen , leider kamm es gar nicht recht dazu, den mir ist der provisorische bremshebel dann nach ein paar runden gebrochen, AUS der Traum von einem schönen "vatertag" !!!

am abend , und leicht vor wut schäumend, hab ich mir das ding den mal genauer vorgenommen , und einen neuen bremshebel konstruiert


man nehme .:
3mm gewinde stange ca 5-7 cm
etwas schrumpf schlauch in auch ca 5 cm länge
seku kleber, füll pulver
2x M3 muttern
dremel oder ähnliches
und so sieht nun mein überarbeiteter bremshebel aus !!



ich habe den bremshebel ausgebaut , und dort wo der originale bremshebel an dem abzug war einfach den rest stummel ein wenig plan gefeilt und genau mittig durch den abzug ein 3 mm loch gebohrt ,
dann die gewinde stange ein wenig gebogen so das es mir passte , dann mit den M3 muttern gesichtert und wieder eingebaut , in die "zwischenräume" seku kleber und füll pulver als sicherung gegen versehentliches verdrehen,
und zu guter letzt noch etwas schrumpschlauch über die gewindestange , als "fingerschutz" damit nicht das gewinde den finger aufreibt !
und zum abschluß das gehäuse bedremelt damit der neue hebel schön freigängig ist , fertig

uuund da ich eigentlich lieber mit einer "linkshänder" funke fahre , der markt aber nichts passendes für nen kleinen dollar hergiebt , und ich meine ansmann w6 sowieso gerade zerlegt habe , habe ich sie kurzer hand umgebaut auf "linkshand betrieb" und das war bei der ansmann w6 recht einfach !

man braucht für den umbau .:
ne feile , oder dremel oder dergleichen
nen 9-10 mm bohrer (für das kabel )
nen 3mm bohrer ,
2x 3mm schrauben + 3mm muttern + unterlegscheiben
und ein bischen geduld :)


Zu erstmal das lenkrad und den halter komplett abgeschraubt, und grob geschaut ob es passen könnte (leider habe ich keine bilder vom eigentlichen umbau)
aber man muß nur ein wenig die rundungen des lenkkopfes anpassen und 3 löcher bohren , 2 für die schrauben und 1 für das anschlußkabels des lenkpoti´s ,
das ganze kann ohne löten umgebaut werden (der lenkpoti wird nur gesteckt auf der platine)
hier mal bilder vom endresultat !!




nicht unbedingt schön aber funktionstüchtig ,

beste grüße marco

p.s. ich übernehme keine haftung bei schäden :trotz:
umbau auf eigene gefahr ;)

so habe nun im rock crawler forum erfahren das man auf ebay die "gas-bremsabzug" neu kaufen kann , also erübrigt sich somit das relativ aufwendige reparieren des gasabzuges , aber nichts desto trotz ich bin mit meiner nun zufreiden , wobei ich meine das meine version mit dem bremshebel länger hält als der originale aus kunststoff , mittlerweile habe ich auch ein kugellager nachgerüstet in der lenkung , nähere infos zum umbau der ansmann w6 funke und deren "identische kollegen" siehe hier .:

ansmann w6 umbau , und modifizieren

es sind dort sehr viele interessante und tolle sachen beschrieben , wie z.b. ein sog. "hack" auf mehr funktionen , den habe ich bei meiner ansmann noch nicht durchgeführt , aber ich spiele mit dem gedanken , übrigends ich habe vor kurzem ein paar empfänger von conrad ausprobiert und diese ließen sich nicht binden , kann eventuell auch nur ein einzelfall sein aber ich bevorzuge daher die empfänger von hobbyking , bzw df-model´s , sowie die originalen ansmann w6 empfänger ,

ich habe mich mittlerweile mit etlichen empfänger verschiedenster hersteller eingedeckt , da meine ansmann w6 noch keinen software hack hat , hab ich mir mal ganz blind einen 6 kanal hobby king empfänger besorgt und den auch erfolgreich gebunden , allerdings kann dort nur 3 kanäle nutzten , aber das ist mir noch völlig egal den einen "Hack" werde ich noch nicht durchführen ,

mittlerweile habe ich auch den mod. mit einem kugellager auf der lenkachse durchgeführt , allerdings habe ich keinerlei verbesserung feststellen können , aber das "haben" gefühl beruhigt ungemein, auch habe ich von einem modellbau kollegen einen "alten 3s Heli akku" bekommen , den habe ich mir mit entsprechenden steckern versehen so gleich montiert als ersatz zum original batterie fach , und das gesamtgewicht ist nun etwas leichter , leider ist der akku mittlerweile so tot das ich ihn lieber entsorgt habe , aber hobbyking bietet passende lipos an , und ich werde wohl noch einen ordern !!

 


und ich habe den entsprechenden akku auch bestellt und eingebaut er passt hervorragend in das original akku fach ohne bearbeiten hinein, der akku ist steckerseitig schon richtig ausgeführt so das er quasi plug and play ist, ich ahbe ihn vor dem 1ten einsatz allering einem kompletten ladezyklus durchlaufen lassen, ich bin sehr zufreiden , der akku hat schon so um die 10 stunden an fahrzeit weg und noch kein großer spannungsabfall ist zu bemerken !!

hier der link zum akku bei hobbyking

man darf nur nicht vergessen den sender nach jedem einsatz auszuschalten, nicht das die funke den akku noch "leerlutscht" ! der sender soll laut bed. anleitung zwar auschalten wenn eine zu niedrige spannung erreicht ist , aber ich bin mir noch nicht ganz sicher ob das auch 100% funktioniert ,daher achte ich sehr genau drauf das der sender ausgeschaltet ist!

hier mal fotos , zum größen vergleich , oben das normale batteriefach , darunter der neue lipo akku !!

Image Hosted by ImageShack.us

hier mal das gewicht des original batteriefaches , es ist betückt mit normalen AA batterien !!

Image Hosted by ImageShack.us

hier das gewicht des neuen lipo akkus

Image Hosted by ImageShack.us

gesamt gewicht mit batt. fach

Image Hosted by ImageShack.us

gesamtgewicht mit lipo akku , man sieht schon eine erleichterung !!!

Image Hosted by ImageShack.us

 

Image Hosted by ImageShack.us

da ich meine ansmann w6 schon mal mit einen lipo ausgestattet hatte, und ich für diesen das fach ein wenig bearbeitet hab , mußte ich nun etwas moosgummi mit einkleben damit der neue akku nicht in der funke herum schlackert , bei einer normalen ansmann funke jedoch sollte der akku einwandfrei passen !!

Image Hosted by ImageShack.us

und siehe da es funktioniert , momentan habe ich den akku ca. 13 stunden insgesamt in betrieb gehabt , ohne merklichen ausfall, und oder spannungs abfall , ich werde weiterberichten !!

Image Hosted by ImageShack.us

und da ich noch ein wenig moosgummi überhatte , hab ich mit kurzerhand nen neuen belag für das steuerrad gemacht den der alte moosgummi belag war schon ordentlich mitgenommen , und rutschte auch auf der "felge" umher

Image Hosted by ImageShack.us

nich schön aber funktioniert einwandfrei !!

Image Hosted by ImageShack.us

momentan bin ich aber so zufrieden mit der absima cr4t+ das ich die ansmann w6 verkauft hab

 

 


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!