So und hier möchte ich euch mal meine ehemaligen RC fahrzeuge vorstellen welche ich im laufe der jahre gebaut und oder auch gefahren habe , ich habe diesen fahrzeugen vor einiger zeit jeweils eine extra seite zugeteilt, aber da ich diese fahrzeuge nicht mehr besitzte und mir aber die eintragungen zu schade waren um sie einfah nur zu löschen habe ich sie hier mal zusammen gefasst , viel spass beim lesen 

 

 


Und los gehts ich habe mir einen Spec R-R1 gegönt , flamm neu und in ovp , ich konnte das chassis relativ günstig über ein bekanntes rc forum kaufen ,

nach 2 tagen wartezeit war das gute stück dann endlich hier bei mir , und ich habe mich umgehend an den zusammenbau gemacht , sehr hilfreich war dabei eine englischsprachige seite von petitrc = http://www.petitrc.com/reglages/specr/setupr1tc/R1_Review/

mit deren hilfe sich der ganze aufbau etwas einfacher gestalltete, den leider ist die passgenauigkeit nicht soo super jedenfalls bei diesem bausatz !! 

zumindest bei einigen kunststoff teilen , ich mußte z.b. die diff lager halter ordentlich befeilen damit ich die teile sehr gut in die bulkheads einpassen konnte , auch das topdeck mußte ich etwas befeilen damit die hauptantriebs pulley nicht am topdeck schleifen ,

weiterhin will ich auch sogleich auf die steup sheet und anleitungen hinweisen die ich beim googlen gefunden hab, 

http://www.petitrc.com/reglages/specr/SetupSheetsSpecRR1TC.html

ich habe die außenkanten des chassis komplett mit sekundenkleber versiegelt, und trocknen lassen nebenbei habe ich die lager gespült und übernacht in waschbenzin eingelegt , am nächsten morgen direkt nocheinmal gespült und nachdem trocknen mit PTFE (teflon) Spray behandelt , das ganze dann wiederrum 24std. trocknen und wirken lassen und dann ging es endlich los mit dem zusammenbau

allerdings habe ich beim zusammenbau auch leider ein fehlteil gehabt, undzwar fehlte mir einer der höhen einstellringe der stoßdämpfer , aber ich habe kurzerhand einen roten ring von einem trf dämpfer verbaut und so konnte ich dann mein chassis auch fahrfertig machen !!

ich habe aber dann mal mit den jungs von spec r kontakt aufgenommen und die haben mir vor ein paar tagen den entsprechenden ersatz geschickt , bzw noch ist der ersatz unterwegs !!

ich hallte euch aber auf dem laufenden !

ersatz wurde mir kostenlos zugesendet , hierfür noch mal ein sehr großes dankeschön an die firme spec r

das rot ist sehr lecker anzusehen, insgesamt bin ich zufrieden mit der gesamten verarbeitung, auch der zusammenbau ging relativ einfach von der hand,

die dämpfer sind standart zusammengebaut genau nach anleitung allerdings befüllt mit 500 öl von robitronic , das differential hinten ist mit 10er asso öl nur "geölt" bzw. füllstand nach anleitung aber nur dünneres öl also ohne sperrwirkung , die cvd wellen habe ich mit schumacher fett gefettet einige schrauben gegen edelstahl schrauben getauscht ,

verbaut ist ein gm servo 808bb

nosram pearl regler , 10,5t turnigy trackstar , übersetzung hab ich noch nicht wirklich festgesetzt

setup fehlt noch gänzlich , und auch eine probefahrt steht noch aus

aber der deckel ist fertig

 

sticker ausm fundus, karo ist ein geschenk von klaus (danke nochmals)  , momentan noch auf neunen teppich pellen von lrp,

 

fahrtests und setup wird noch gemacht ,

edit.:

31.07.2014

Fahrtest ist erfolgt , so ganz zufriedenstellend , ich habe vorerst nur die baukasten grundeinstellung benutzt aber die ist noch nicht das optimuim , und wird noch angeglichen , auch habe ich das verbaute brushless system wieder ausgebaut da mir 10,5turn mittlerweile einfach zu heftig ist , der verschleiß an meinem trf416 ist enorm ,

daher habe ich momentan auf einen lrp x12 17,5turn umgebaut , mit der lrp konformen übersetzung von 4,5:1 , bei mir allerdings in 64dp ausgeführt weil ich schon einige ritzel und HZ. besitze

auch nach ca 10 akkus kann ich noch nichts negatives berichten , das chassis läuft super , auch habe ich noch keine verbogenen teile , es ist auch noch nix an e-teilen verbaut also noch absolut crashfrei

 

aber ich habe mir  ein weiteres spec-r-r1 zugelegt auch das ist noch im zulauf , bzw. wegen der feierlichkeiten in wacken werde ich das nächste spec-r-r1 erst nächste woche bekommen ,

fotos werden wie immer nachgereicht

 

also stay tuned


30.11.2014

so und nun auch hier mal ein paar fotos

und mehr infos und Input für die interessierten leser

auf dem oberen bild sieht man mein "e-teile" spender chassis , den hierzulande ist das spec r r1 nicht so verbreitet und auch e teile jeglicher art müßte ich theoretisch in china bestellen, oder bei einem shop in holland , wer eine bezugsquelle weiß darf mich gerne kontaktieren !

aber bis auf weiteres ist e teile versorgung soweit bei mir noch gesichert, den ich habe in der vergangenen saison nix kaput gefahren , bzw. ich habe außer einem kleineren schaden, mir ist der halte stift es c hubs gebrochen , vermutlich habe ich beim zusammenbau die madenschraube zu fest angezogen , ansonsten keinerlei schäden !!

auf den folgenden bildern sieht man den momentanen "fahrzustand" aus der vergangenen saison, regler ist ein nosram evil regler (ohne blinky modus) eine graupner gm sport 13,5t bl motor , übersetzung ca. 4,5:1  als servo ist ein gm 808 servo verbaut, ansonsten fast standart baukasten zustand , bis auf die forderen federn und ein paar kleinteile ist fast kein "fremdmaterial" verbaut

das nächste bild zeigt meine "telemtrie module" von meiner absima cr4t+ , diese messen die motor temperatur und die akku spannung , und senden diese informationen auf das display meiner funke !! 

hier schön zu sehen ein paar gummi ringe und das spiel wird merklich reduziert !!

die oberen vorderen querlenker habe ich mit teilen eines tamiya tb evo III surikarn umgebaut da da ich nun eine bessere einstellung vornehmen kann

leider hat der chassis boden etwas gelitten , aber bei dem "teilespender" ist ja noch eine neue platte dabei

hier die fahrkaro , mazda moore speed von hotbodies , ich finde die karo persöhnlich nicht soo der burner , aber sie fährt sich echt super , die aerodynamik gegenüber einer "normalen" tamiya karo ist viel besser und damit ist dann auch ein sehr schönes , und schnelles , und vorallem kontrolliertes fahren möglich

das letzte bild zeigt die karo frisch nach dem lakieren und bestickern !!

auf dem heckspoiler kann man schön die werbung erkennen ;-)

 

und bis zur zerlegung und überarbeitung steht das chassis quasi im winterschlaf im keller und ich widme mich momentan mehr meiner hot rod bau leidenschaft , aber in absehbarer zeit geht es auch hier weiter den einiges ist noch geplant


09.02.2015

und wieder gibt es ein update , ich habe das chassis , nun in der werkstadt um es fertig für die kommende outdoorsaison zu machen ,

ich habe es komplett zerlegt , und konnte keinen übermäßigen verschleiß feststellen alles im normalen rahmen , keine defekten teile , oder dergleichen

ich habe daraufhin nur eine wartung gemacht , alle flüssigkeiten neu gemacht , die lager gespült und neu gefettet , das diff neu befüllt (welches auch noch pott dicht war)

dann habe ich es wieder zusammengebaut , und eine neue karo angeschaft und auch die lackiert und bestickert 

nun wartet es auf seinen ersten outdoor einsatz

 

 


08.05.2015

Hallo liebe leser , auch hier nun einige updates ,

ich habe mich nach langem hin und her dazu entschloßen das chassis zu verkaufen , da ich in der zwischenzeit endlich mit meinen tamiya tb evo 4 einige akkus gefahren bin , und der wagen gefällt mir soo gut das ich noch ein Kardan chassis haben möchte , und da sonst mein kleiner keller überquellen würde an modellen wird der spec r r1 auch verkauft

 

edit.:

chassis ist verkauft !

ich wünsche dem neuen besitzer allzeit eine schnelle runde und möge dir das chassis genauso viel freude bereiten wie mir

 


Hallo liebe interessierte Leser, ich habe im jahr 2013 eine "persöhnliche testreihe" gestartet , ich wollte unbedingt mal ein tamiya TT-01e haben fahren tunen verbessern und an seine grenzen bringen , also habe ich mir mal ein solches chassis besorgt, den gesamten beitrag den ich damals verfasst habe habe ich hier hin verlagert und zusammengefasst mit dem test eines tamiya TT-01e Type R- 3racing frp upgrade , alles hat angefangen im april 2013 , also viel spass beim lesen

p.s. die beiden chassis sind mittlerweile verkauft worden zugunsten anderer projekte


ich hab mir nun mal wieder ein tt-01e "gegönnt",  aber auch nur, weil ich an das gute stück durch ein paar tauschgeschäfte gekommen bin, den eigentlich wollte ich mir nie wieder eines dieser "anfängerchassis" zulegen , ich hatte letztes jahr im winter das "vergnügen" mit einem tt-01 , welches ich auf die schnelle ein wenig getunt hab und dann in ner tiefgarage ein wenig ausgeführt habe , damaliges fazit "das taugt nichts " den der tourqe twist ist mörderrisch  , ich habe damals aber auch ein 10t carson set verbaut gehabt , ich denke das war zu heftig , und es war die "1te" version des tt-01 , bei meinem momentanen projekt handelt es sich um das tt-01 E, mir sind einige unterschiede aufgefallen zwischen den beiden versionen , das E hat mehr teile !! die E version hat etliche teile aus hartfaserverstärktem kunststoff , man kann in der lenkung kugellager nachrüsten (soll wohl identisch zum ta-05 sein) , die dämpferbrücken sind einzelteile, und das E verfügt über ein topdeck was zur steifigkeit beiträgt

also nun liegt das gute stück hier ,etwas verbastelt hier und da, aber ansonsten noch völlig unberührt, uund kein tuning , noch nicht einmal kugellager ,etliche schrauben fehlten zwar, aber die wichtigsten teile waren alle da , und das war mir erstmal am wichtigsten, (danke Ole ;-)

also erstmal komplett zerlegt alle reiblager entfernt und das ganze alte fett ebenfalls entfernt, der dreck war relativ einfach mit druckluft entfernt  , zu meinem erstaunen war kein großer verschleiß zu erkennen ,einzig die hintere dämpferbrücke fehlte und die "skidplatten" wurden beschnitten für eine bessere bodefreiheit im rally betrieb ,und es waren bis auf 2 reely dämpfer keine stoßdämpfer verbaut , naja dann erstmal bestands aufnahme, gemacht und grob teile bestellt 

meine teile liste .:    (tamiya teile nr. steht jeweils in klammern dahinter)

tl-01 radachsen , vorne normale (50823), hinten verlängert (50808)

2x diff, abtriebe vom ta-03  (53863), inklusive der "diff zahnräder" (50602)

2x knochen vom ta-02 , (50883)

alu kardanwelle , mit den beiden abtrieben in alu (54026)

einige schmucke blaue kugelköpfe (aus der restekiste)

trf kugelpfannen (54257)  , und ein paar m3 gewinde stangen

und 20 kugellager  (vom günstigsten ebay anbieter) allerdings habe ich die äußeren kugellager gegen welche von tamiya ersetzt weil die tamiya gedichtet sind (53008)

2 original plaste dämpfer von tamiya , (50519)

6x O ringe (50597)

4x urethane bushings (53577) 

ein paar karosteher, ne alte karo ,etliche schrauben usw. usw..... ( das meiste aus meinem "lager" )

servo ,regler motor , ritzel , 

dann habe ich mal so halbwegs mit den teilen die ich zuhause hatte mal eben ein rollig chassis zusammengesetzt um die zukünftige karo anzupassen ,

und sooo sieht es jetzt aus ,

(übrigends wenn man alle tamiya teile neu kaufen würde, würde es einen gesamtbetrag von ca. 110.- sein)

und wenn ich nicht schon etliches an teilen in meinem fundus gehabt hätte würde ich den umbau vermutlich nicht machen weil der kosten nutzten faktor nicht gegeben ist, bzw. es wäre mir schlicht zu teuer den das tt-01e bleibt auch nach dem umbau ein sog. anfängerchassis, zwar erheblich verbessert , aber wenn man den original anschaffungspreis in höhe von so ca. 100 für ein guttes tt-01e rechnet und den noch die material kosten kommt man ohne antrieb schnell mal auf gutte 220 euro , und dafür bekommt man schon gebrauchte trf chassis die sind um längen besser und vom werk aus schon sehr gut ausgestattet, 

das nur am rande , nun aber weiter mit meinem projekt ;-)

Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us

ein bunter haufen teile , ich hoffe das in den nächsten tagen die tamiya teile eintreffen und natürlich die kugellager , ich habe zwar etliche in meinem bestand aber ich will alles in einem rutsch zusammenbauen  bis dahin habe ich mal leichte anpassungen am fahrwerk durchgeführt , die reely dämpfer mit 400 xray öl befüllt und hinten montiert , da mir ja die original dämpferbrücke fehlte und ich nicht unbedingt ne neue kaufen wollte habe ich eine von corraly oder auch von graupner , einweing modifiziert und zusammen mit den überholten reely dämpfern hinten verbaut , federn sind ta-03 trf federn in hart , mal schauen wie sich das so fährt , vorne habe ich tamiya plasti ölis verbaut ebenfalls mit 400er xray öl und den harten blauen federn ,

Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

dann habe ich noch das akku fach ordentlich zusammen mit "dr.emel "bearbeitet damit ich meine hardcase lipos dort verstaut bekomme , dann habe ich die original lenkgestänge zu den achschenkeln ersetzt gegen meine eigenbauvariante mit den trf kugelpfannen , der vorteil hierbei ist das die trf dinger nicht so schnell ausschlagen , und ich das ganze nun einstellen kann , die beschnittenen skidpaltten werde ich erstmal so lassen ich habe die dämpferhöhe begrenzt um ungefähr die original höhe wieder herzustellen,

da mir die kleinen kunststoff befestigungs ringe der achschenkel gefehlt haben, habe ich sie vorerst gegen einfache unterlegscheiben ersetzt

Image Hosted by ImageShack.us

auf dem nächsten bild kann man die standart antriebsteile sehen die ich auf jedenfall ersetzten werde , den ich traue dem ganzen plastik krempel nicht wirklich eine ordentliche haltbarkeit zu , daher Fliegt der ganze kram raus und wird gegen original tamiya alu und stahl teile ersetzt :-)


Image Hosted by ImageShack.us

die beiden differentiale habe ich auch komplett überholt , das innen leben stammt vom kegeldiff eines ta-03f , und auch die diff cups sind vom ta-03f , alles passt perfekt zusammen !!

das vordere diff ist mit xray 100.000er  "diff-honig" relativ hart gesperrt , es quillt zwar noch ein wenig fett heraus aber das kann man vernachlässigen den der honig hat ist von xray und hat eine 100.000 er härte !!

das andere fett ist nur mit hochleistungsfett geschmiert und hat keinerlei sperrwirkung , das gesperrte diff werde ich vorne verbauen und das ungesperrte hinten !
Image Hosted by ImageShack.us

hier mal ein schnelles bild der zukünfitigen fahr karo ! nicht schön aber geht noch

 

Image Hosted by ImageShack.us

mit viel shoe goe "vollgeschmiert" von innen, einige sticker zur verschönerung , und ab geht die lutzy !!

Image Hosted by ImageShack.us

 

hier mal die künftige elektronik, ein team orion vortex r10 set mit nem 16t bl motor , ein sanwa servo , ein empfänger für meine ansmann w6

edit.: ich habe endlich meinen 16turn carson motor bekommen , und werde den nun mit dem orion regler verbauen , das servo habe ich wegen eines defektes gegen ein neues von simrop ersetzt

Image Hosted by ImageShack.us

 

der mustang hat nun auch ein "rennteam" !! 

und da die karo auf der motorhaube so nen merkwürdigen buckel hatte , hab ich den kurzerhand geöffnet und mit einem "racing-gitter" versehen , das gitter stammt von einem teesieb ausm 1 eruo laden

Image Hosted by ImageShack.us

 

wenn die teile alle da sind gehts weiter , ich bin sehr gespannt , wie das dingen geht !!

24.05.2013

ein großteil der bestellten teile sind endlich angekommen ,

Image Hosted by ImageShack.us

es fehlt zwar noch der kugellagersatz ,aber ich habe beschloßen das chassis trotzdem zusammen zu bauen , 

ich hab ja noch lager in meinem fundus , es fehlen nur die 4 diff lager , da die eine sehr spezielle größe haben und ich keine mehr zu liegen habe werde ich wohl vorerst die "reiblager" wieder verbauen , also frisch ans werk

erstmal habe ich die achsen des tl-01 verbaut , natürlich mit neuen kugellagern , die uretan bushings (rosa schaumstoff) habe ich in die diff cups eingesetzt , in die radachsen habe ich rote gummiringe verbaut , das soll den antriebsknochen an seinem platz halten und dem verschleiß entgegen wirken so das dort nicht metall auf metall läuft ,

Image Hosted by ImageShack.us

hier kann man die einbau punkte schön sehen die gummiringe öle ich immer gerne mit einem tropfen "altem" dämpfer öl (mit ner kleinen spritze fein dosiert in die achsen rein aber nur ein kleinen tropfen den zuviel davon wirkt wie ein "magnet" auf dreck und staub, und nur in die achse , der diffcup bleibt trocken)

Image Hosted by ImageShack.us

hier schön zu sehen meine umgebaute servo anlenkung , ich habe ganz bewust auf nen servo saver verzichtet den der originale aus dem baukasten hatte mir zuviel spiel , als verbindungstange dient mir eine alte spurstange eines tl-01 mit den kurzen dämpferaugen und 5mm blaue alu kugelköpfe , nun ist das ganze schön spielfrei , in den eigentlichen lenkarmen habe ich kugellager verbaut geht nun wie geschmiert die lenkung ,

Image Hosted by ImageShack.us

hier schön zu sehen meine eigenbau dämpferbrücke , sie stammt vermutlich von einem corrally "Irgendwas" chassis , ich habe die brücke ein wenig bearbeitet und neue löcher hinein gebohrt und an den original befestigungs punkten des chassis verschraubt , und hält bombe das dingen ,die dämpfer sind im oberen bereich mit jeweils 2 kleinen kunststoff buchsen aus nem tamiya öldämpfer spritzling als distanzstücke verbaut worden ,an der schwinge widerum mit blauen 5mm kugelköpfen und den kurzen tamiya kugelpfannen befestigt , somit habe ich an der hinterachse die original höhe fast wieder hergestellt ,

sieht auch alles ganz nett aus und funktioniert zufriedenstellend

Image Hosted by ImageShack.us

hinten habe ich die verlängerte version der radachsen verwendet (hatte gerade keine anderen zu hand , die 6 kant mitnehmer sind ein original tamiya zubehör , und die hatte ich auch noch liegen , die radachsen sind die eines tl-01 in langer ausführung

Image Hosted by ImageShack.us

hier kann man die original tamiya alu welle sehen die ich verbaut habe , natürlich die mit den passenden abtrieben ebenfalls in alu , den der original kardanwelle traue ich nicht wirklich über den weg , meiner meinung nach ist in der original kunststoff welle einfach zu viel flex , bzw. die könnte sich leichter verdrehen , und ich will ja eventuell noch mal ein bischen mit motoren und ritzeln exerimentieren

Image Hosted by ImageShack.us

das chassis ist soweit komplett , und ich werde umgehend noch eine testfahrt machen , die reifen sind übrigends ein neuer ungefahrener satz für das tt-01e (mit der ford f 150 karo gekauft) , und wird nur zum testen einstellen und ein paar proberunden  usw.verwendet

das setup ist momentan ,

400 dämpfer öl rundherum , inklusive 3 loch platten in allen dämpfern

diff vorne gesperrt mit diff honig (xray 100.000er fett)  , diff hinten offen nur gefettet mit normalen fett

hz.  original baukasten , ritzel 22z. m06

reifen standart baukasten ,

spur , ca 1 grad vorspur

sturz ist nicht einstellbar

motor carson 16t bl. mit team orion vortex r10 regler

akku  2s lipo im hardcase (turnigy 5000er)

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

 

 

und die erste probefahrt war sehr erfolgreich und hat sogar einigermaßen spass gemacht , ich mußt minimal nachtrimmen auf der lenkung , der antrieb läuft recht ruhig und auch kein übermässiger tourqe twist ist zu bemerken , die reifen habe relativ gute haftung (gefahren habe ich beim örtlichen edeka markt auf pflaster steinen) ,

alles funktioniert so wie ich es mir vorgestellt habe, das chassis läuft gut und ruhig , das fahrwerk arbeitet auch recht zufreidenstellend , es scheibt minimal über die vorderräder , kommt aber auch bei harten fahrmanövern relativ leicht mit dem heck raus, geschwindigkeit ist zwar nicht soo berauschend , geschätzt irgendwas zwischen 20-30 km/h, da geht bestimmt noch was ,

ich werde die tage mal ein paar motoren testen , und auch andere ritzelkombis fahren ,ich denke nach dem wochende werden auch endlich die kugellager hier eintreffen und ich kann dann die reiblager in den diff´s ersetzten

fazit bis jetzt .: für ein anfänger chassis nicht schlecht, lässt sich sehr gut fahren und ich bin positiv überrascht, aber das dingen muß noch schneller werden , mal sehen wie ich das hinbekomme ohne das sich das chassis im tourqe twist hin und her windet !!


28.05.2013

hallo liebe leser , ich habe mal in meiner festplatte ein wenig herumgekramt , und noch ein paar foto´s von meinem damaligen tt-01 gefunden die ich euch nicht vorenthalten möchte, die bilder zeigen den verkaufszusstand , aber die umbauten sind zu erkennen

Image Hosted by ImageShack.us

schön zu sehen ist auch hier meine "eigenkreation" der lenkung , sowie die antriebsteile die ich komplett ersetzt habe eigentlich sind es die gleichen teile wie bei meinem aktuellen projekt
Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us

die alu haupt kardanwelle war beim kauf schon verbaut ,allerding hatte sie ein wenig spiel welches ich mit gummiringen in den griff bekommen hab
Image Hosted by ImageShack.us

da ich noch einen kühlkörper über hatte und nicht wirklich verwendung dafür hatte , abe ich ihn kurzerhand ein wenig bearbeitet für den carson 10t bl. motor, da der kühler allerdings nicht in ein anderes chassis passte habe ich ihn halt mit verkauft ( ich habe aktuell einen gleichen kühler gekauft für das aktuelle chassis)


Image Hosted by ImageShack.us

hier die ansmann öldruck dämpfer sind , von der qualität eher in den "chinabereich" anzusiedeln den ein abstimmen ist nicht wirklich möglich wegen der fehlenden lochplatten , und auch die verarbeitung ist nicht so schön gewesen ,aber sie sehen recht gut aus ^^
Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us

hier auch schön , wie ich die anlenkung gelöst hab , die spurstangen sind original tamiya teile  der rest ist eigenbau aus der reste kiste , aber es funktionierte recht gut
Image Hosted by ImageShack.us

die radachsen ,knochen, diff-abtriebe, diff-zahnräder ,stammten damals aus einem geschlachtetem ta-02, erstaunlicherweise passte der ganze krempel hervoragend, und dank der neuen lager war der antrieb auch recht leise und effizient

Image Hosted by ImageShack.us

ich habe das damalige chassis in einem sehr erbärmlichen zustand erworben , der  vorbesitzter hat es im "rally" betrieb gehabt , dementsprechend hat es auch ausgesehen, sämtliche achsaufnahmen waren sehr stark ausgeschlagen, es waren keinerlei lager verbaut, die skidplatten waren ausgeschnittten es waren rote öldruckdämpfer von conrad verbaut deren kolbenstangen und federn waren total verrostet , in dem zustand war kein vernünftiger geradeauslauf hinzubekommen,

also habe ich das dingen zerlegt, grob gereinigt , alle reiblager gegen kugellager ersetzt und etliche neu teile verbaut, das chassis mit neuen ansmann öldämpfern mit neuem öl  , und neuer elektronik versehen und so dann einige proberunden in einer örtlichen tiefgarage gemacht, ich habe es danach dann verkauft, weil der tourqe twist * sehr extrem war , allerdings habe ich in dem chassis auch ein carson 10t bl-set gefahren mit 2s lipo´s, ich denke das der antrieb ,bzw. mein setup damals nicht ganz so gut waren, hinzukommt auch noch das zum testzeitpunkt die temperaturen der "teststrecke" im minus bereich lagen und die reifen keinen guten grip entwickeln konnten !!

* (tourqe twist =  das chassis neigt beim beschleunigen bedingt durch den "hebel" den ein drehender motor hat in eine richtung meist in drehrichtung ,das wirkt sich beim fahren auf die"beschleunigungs richtung"aus, also gibt man aus dem stand heraus "vollgas" zieht das chassis leicht in eine richtung , nimmt man gas weg läuft es wieder einigermaßen gerade aus) 

dies alles nur am rande


demnächst gibt es neue updates zur aktuellen version ;

31.05.2013

habe gestern endlich etliche der neuen teile verbaut, und einiges umgebaut, die diff lager sind nun auch endlich verbaut, und ich habe ein sog. speed getriebe bekommen, allerdings wohl für ne "tamiya tb-??" version es passte nicht ganz so wie ich es mir vorgestellt habe aber ich habe es zuletzt doch noch hinbekommen , momentan fahre ich im tt-01e also folgende übersetztung = 51er hz + 25 mz alles in modul 06 , mit dem 16t carson motor , wird das ding nun auch endlich ein bischen schneller, und macht sogar richtig spass , uund vom tourqe twist noch nicht viel zu merken, 

demnächst steht eine testfahrt im glashaus an um es mal richtig zu testen , ansonsten habe ich bisher keinerlei veränderungen durchgeführt , aber teile sind bestellt , skidplatten vorne und hinten sollen noch neu  und das ding braucht nen frontrammer und ich werde mir noch das originale speedgetriebe ordern um mit den übersetztungen richtig herum testen zu können

weiteres demnächst

 

04.06.2013

speed getriebe funktioniert einwandfrei !

verbaut ist das kleinste hauptzahnrad, und das größte mögliche motorritzel , und damit geht die mühle auch endlich etwas schneller , der reifen verschleiß ist mit den standart baukasten reifen auch nicht ganz ohne , aber das ist auch gut so, den die kiste macht echt laune , und immer noch kein tourqe twist !!

also dann noch mal einen hardcore test mit nem 2650er 3s lipo und , damit machts noch mehr spass und auch noch kein merklicher tourqe twist , das chassis wurde insgesamt etwas agiler und ging leichter in den drift über bei engen kurven, alles in allem sehr schön zu fahren

hier mal ein paar bilder nach der testfahrt, man kann schön sehen wie die baukasten pellen gelitten haben , aber ich habe noch einige sätze von den dingern hier zu leigen , für einiges an spass !!!

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

mittlerweile sind auch endlich die neuen skidplatten angekommen und die werde ich die nchsten tage einbauen ,auch muß ich die hintere dmpferbrücke neu befestigen ,diese haben die "belastungen" nicht so ganz mitgemacht wie ich mir das anfangs vorgestellt habe ,

aber mein vorläufiges fazit !!

es ist mit ein wenig sinnvollem tuning, ein durchaus fahrbares chassis, mit recht gutmüttigen fahreigenschaften und sehr robusten aufbau, wenn man es nicht übermotorisiert , kann es durchaus spass machen , und mir macht es momentan sehr spass damit herum zu experimentieren !! 

Image Hosted by ImageShack.us

mittlerweile habe ich einen kühlkörper bekommen , ursprünglich konzipiert für bürsten motoren , vermutlich von reely , ich habe einige kühl stege bearbeitet und nun paast er hervorragend auf den carson 16t brushless motor und verrichtet dort erfolgreich seinen kühlen dienst, und sieht auch noch recht cool aus das dingen

übrigends hier ein link zur testfahrt mit 3s lipo´s !!!

klickst du hier

und hier teil 2

weitere testfahrten sind geplannt und werden demnächst hier vorgestellt , auch werde ich einige änderungen am fahrwerk vornehmen und noch ein paar kleinigkeiten korrigieren , und eventuell noch nen anderen deckel herrichten, obwohl mir der mustang im "rat-look" eigentlich ganz gut gefällt,

 


und weiter gehts

10.06.2013

ich hab in der vergangenen woche einige teile bestellt , weil bei der letzten ausfahrt mein hauptzahnrad "gefressen" hat bedingt durch einen kleinen stein der in den antrieb gekommen ist, und ich das zuerst nicht recht gemerkt hab, also habe ich mir bei tamico einen "3 racing" hauptzahnrad satz bestellt, die zahnräder sind in weiß gehalten und ich vermute sie sind aus delrin gefertigt, vorteil an dem 3 racing teilen ist das dort alle standart größen enthalten sind 3 insgesamt und es ist günstiger als das originale tamiya speed getriebe!!

also mal flux eingebaut und getestet, ich habe die übersetztung nicht geändert, und daher auch keinerlei veränderung festgestellt, aber der antrieb läuft nun wieder wesentlich ruhiger !!

ALLERDINGS, habe ich endlich "tourqe twist" gehabt , aber auch nur bedingt dadurch, das ich die hinteren federn mit den großen tamiya dämpfer clipsen ein wenig gespannt hab dadurch tauchte das chassis beim fahren nicht so tief ein , allerdings habe ich nun den besagten tourqe twist gehabt , also die clipse wieder heraus und alles war wieder in ordnung und so wird es wohl auch erstmal bleiben,

meine nächste "bastelaktion" wird wohl sein das chassis mal in meine hudy lehre einzuspannen und mal einzustellen was halt einzustellen geht , 

aber zuerst mal bilder ,  hier mal das 3racing "speedgetriebe" wobei getriebe nicht unbedingt richtig ist, den es sind vielmehr nur hauptzahnräder in verschiedenen größen, unter anderem auch eines in der original übersetztung, ich habe momentan das kleinste HZ verbaut

Image Hosted by ImageShack.us

hier mal die entsprechende übersetztung die ich nun in meinem tt-01e fahre  55z hauptzahnrad , und 25z ritzel beides ist modul 06,  übersetzung ist nun  5.72
Image Hosted by ImageShack.us

und ich habe endlich die untern skidplatten bekommen und auch sogleich verbaut , somit habe ich nun den original ausfederweg wieder hergestellt , vom fahrverhalten hat sich nicht viel verändert da ich die höhe eh schon mit den dämpfern begrenzt hatte , Image Hosted by ImageShack.us


13.06.2013

heute habe ich mal eine ganz normale wartung am tt-01e durchgeführt, und habe feststellen müssen das die "lila-eloxierten-conrad öl-dämpfer" nichts taugen den sie haben öl verloren und dadurch auch an funktion eingebüßt , also raus mit den dingern und ein paar normale Tamiya öldämpfer aus der restekiste gezogen ,

die dämpfer habe ich mit 3 loch platten ausgestattet, mit 400er öl von robitronik befüllt und mit blauen tamiya federn hinten montiert, ein fahrtest steht noch aus !

aber bilder davon gibt es

Image Hosted by ImageShack.us

und immer daran denken genaues arbeiten ist wichtig beim befüllen der dämpfer

Image Hosted by ImageShack.us

hier auch schön zu sehen das ich die "dämpferbrücke" neu befestigen mußte , den die schneidschrauben haben nicht wirklich gehalten, nach ca. jedem 3 ten akku konnte ich die schrabuen neu befestigen , daher habe ich die löcher aufgebohrt und gegen M3 schrauben mit selbstsichernde muttern ersetzt, jetz hälts

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

damit die federn nicht lose im dämpfer herumschlackern , und damit das chassis nicht noch tiefer kommt an der hinterachse habe ich die mittleren dämpferclipse verbaut , allerding steht noch ein fahrtest aus mit der abstimmung


24.06.2013

testfahrt mit der neuen hinterachse erfolgreich absolviert , fährt ganz gut der "eimer" 

die karo leidet momentan sehr unter meiner fahrweise und den vielen kleinen remplern und crashes die ich habe, aber es war mir von vornherein klar das die karo irgendwann durch sein wird , noch hällt sie aber

ich habe auf ebay einige "alu tuning teile bekommen" und natürlich auch eingebaut

Image Hosted by ImageShack.us

ich habe noch kein pic vom eingebautem zustand , aber die reiche ich noch nach

mein bisheriges fazit zu meinem tt-01e .:

mit einem 2 s lipo und meinem momentanen antrieb läuft der "eimer" super , ich fahre ihn gerne und kann auch durchaus mit etwas schnelleren auto´s mitthalten zumal der "eimer" recht gut zu beherschen ist , und noch kein tourqe twist aufgetreten ist

mit nem 3s lipo schon recht grenzwertig , der wagen schiebt sehr stark über die vorderachse , die endgeschwindigkeit wird zwar höher , aber man verliert leicht die kontrolle, und das chassis schiebt sehr unkontrolliert über die vorderachse allerdings wird der topspeed auch etwas höher , durch das + an spannung welches der 3s lipo hergibt ,

ein weiterer test mit einem anderen motor wird demnächst durchgeführt


03.07.2013

hier nun die versprochenen bilder , der etlichen aluminium up grades die ich nun verbaut habe , das meiste davon war eher "sog. beifang" auf ebay, einzig die motor halterung aus metall macht meiner meinung nach sinn da sie wesentlich haltbarer erscheint und eventuell auch noch zur kühlung beiträgt ,

die "kleinen" blauen tellerchen habe ich deswegen verbaut da mir von anfang an die original tellerchen gefehlt haben und mir meiner lösung mit unterlegscheiben nicht so wirklich gefallen hat , die obere vordere querlenker halterung habe ich aber auch noch verbaut weil es einfach geil aussieht in blau eloxiert

aber nun endlich die bilders !!

Image Hosted by ImageShack.us

auf dem nächsten foto kann man auch schön sehen das das diff nicht 100% dicht ist es tritt immer ein wenig des"diff-honigs" aus dem differential aus, und wird dann durch die drehbewegung im differential gehäuse verteilt und tritt dann an de stoßkanten des gehäuses aus , ich werde wohl in absehbarer zeit das diff wieder entsperren

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

hier kann man auch mal schön das 3racing delrin hauptzahnrad sehen welches ich verbaut habe , und auch der aluminium kühl körper sitz perfekt !!

Image Hosted by ImageShack.us

ebenfalls sog. beifang in der ebucht war die kohlefaser brücke die nun den vorderen stoßfänger hält , eigentlich gedacht für ein trf 417 aber auch passend beim tt-01e und sieht mal lecker aus das dingen !!

Image Hosted by ImageShack.us

weiteres in planung , ich hardere noch mit einem carbon upgrade kit von 3 racing , wenn jemand infos´s und oder erfahrungen dazu hat so meldet euche einfach via kontakt formular,


so und auch hier gibt es nun etliche neuerungen , ich habe mir ein 3racing frp upgrade kit besorgt , und dazu auch ein flamm neues tt-01r type chassis kit ,denn ich möchte den unterschied zwischen einen getunntem und einen standart tt-01e mit tunning erfahren, den richtige erfahrungen zu dem 3racing kit´s  im onroad betrieb habe ich nicht gefunden , naja den mache ich mal den sog. first test !! 

aber dazu in einen extra thread mehr demnächst


 

ich das tt-01e  ja mit dem team orion bl.set auch mit 3s lipo´s gefahren , aber das war zu heftig für den gesamten antriebsstrang , und mit 2s lipos hat das team orion bl-set nicht wirklich spass gemacht daher habe ich auf das carson 10t set umgebaut

und in verbindung mit einem 2s lipo macht das ding richtig laune , ich hab das ding ordentlich gescheucht auf der strecke in tüttendorf und es hat suuuper viel spass gemacht, allerdings hat sich nun auch der 1te verschleiß eingestellt, die kleinen kegelzahnräder sind nun hin , allerdings nur an der hinterachse , eine neues getriebe und alles ist wieder gut, ansonsten für ein "tt-01e" macht mir der "Eimer" super viel spass,

hier mal ein paar foto´s von tag in tüttendorf

Image Hosted by ImageShack.us bei eImage Hosted by ImageShack.us

bei einer relativen außentemperatur von 24grad , und eine ca. fahrzeit von guten 10-15 min hat der carson 10turn motor eine temperatur von ca 63grad erreicht , der akku war normal temperiert

Image Hosted by ImageShack.us

demnächst werde ich die mittlerweile stark ledierte ford mustang karo gegen eine andere ersatzten und diverse teile am chassis austauschen,

 

so etliche teile sind ausgetauscht


und auch hier gibt es einige neuerungen,

die karo war nach dem racewochenende derart fertig das ich eine andere zum fahren aus dem fundus genommen habe , und zwar die subaru wrc karo die ich nun schon auf etlichen modellen gefahren habe

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

der mustang hat seinen dienst erfolgreich getan , ersetzt wurde er gegen den tamiya subaru wrc  deckel den ich nun schon einige jahre fahre , auf diversen autos !!

Image Hosted by ImageShack.us

momenstan sind noch die moosgummireifen montiert ,

Image Hosted by ImageShack.us

und wieder ein wenig tuning , blaue batterie steher von yeah racing , nicht unbedingt nötig aber ich habe sie relativ günstig bekommen, daher werden die dinger auch verbaut

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

verschleißteil nr. 2 , meine eigenbau dämpferbrücke hat es nun auch hinter sich, die befestigungs löcher habe sich "aufgerieben" , daher habe ich das dingen ersetzt gegen ein original tamiya teil ,

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

so sieht es nun aus , ein änderung des fahrverhaltens konnte ich nicht feststellen ,

weiteres sobald das wetter wieder einige fahrten zulassen !!!


nach etlichen ausfahrten auf der rennstrecke in tüttendorf , und einigen runden auf unsere "hausstrecke" mußte ich nun das tt-01 (eimer-chassis) nun mal einer kompletten wartung unterziehen, den das verbaute 3racing hauptzahnrad hatte sehr gelitten, ebenfalls das hinter diff. mußte ich überarbeiten

das 3racing hz hat der belastung einfach nicht standgehalten , ich werde nun ein original tamiya hz vom speedgetriebe satz verbauen und mal schauen wie die standzeit des tamiya teils ist

Image Hosted by ImageShack.us

so sieht der diff. kasten von innen aus , das diff ist nicht 100% dicht daher habe ich auf eine neubefüllung verzichtet und das diff nur leicht eingefettet und mit neu teilen wieder zusammengebaut, das diff gehäuse habe ich mit bremsenreiniger und wattestäbchen sorgfältig gereinigt, ich werde wohl nicht umhin kommen die chassis wanne in nächster zeit zu ersetzten, den die lagersitze der hauptantriebswelle sind etwas eingelaufen und bei stärkeren lastwechseln knackt es sehr arg im getriebe

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

meine 2te baustelle ist die hintere dämpferbrücke , diese ist gebrochen bei einen sehr heftigen abflug mit noch heftigerem einschlag in tüttendorf , ich hab die dämpferbrücke ebenfalls gegen ein original teil ersetzt !!

Image Hosted by ImageShack.us

etliche teile sind ausgetauscht , das chassis ist komplett überarbeitet , neue bodenwanne , neue skidplatten , neue diffs , neue achsgehäuse und noch viel mehr

allerdings habe ich das projekt nun abgeschlossen , mein fazit zum tt-01e .:

es ist ein super robustes chassis und ich habe es sehr gerne gefahren, wenn man einige teile in metall ausführung einbaut , ist das chassis auch größeren motoren gewachsen obwohl ich nicht mehr wie einen 10t carson motor eingebaut hatte , den mit noch mehr leistung leidet auch das gesamte materiall , kurz um ich kann das tt-01e jedem ans herz legen der ein einfaches und robustes chassis haben will ,



so bis hier hin ging es nur um ein handelsübliches tt-01e , paralell dazu habe ich noch ein weiteres tt-01e type r gekauft und es mit einem 3racing frp platten kit aufgebaut ,


Da ich ja nun besitzer eines tt-01e bin, bzw ein "normal" getuntes hier stehen habe,  wollte ich es ebenfalls etwas aufwerten, das es auch zu den anderen passt, den mein "fuhrpark" umfasst ja fast überwiegend nur die trf, bzw pro versionen , auch habe ich einige chassis in "normaler" ausführung und dann dazu noch die gleiche ausführung in der trf ,bzw pro ausstattung , also warum nicht auch das tt-01e

und da kamm mir das 3racing carbon conversions kit unter die augen !!


ich muß dazu sagen ich möchte es onroad betreiben aufm Parkplatz, bzw auch auf ner richtigen rennstrecke und da mein tt-01e in tüttendorf unheimlich viel spass gemacht hat, lag der gedanke sehr nah das der "eimer" nun mal erwachsen wird !!

nun hatte ich im vorweg einige fragen dazu .:

verändert sich das fahrverhalten nach dem umbau ??
wenn ja was ändert sich ??
wie paß genau ist das kit ??
kann ich es weiter nach dem umbau weiter "tunen" ??


ich habe mir schon einen wolf gegoogelt um meine fragen zu beantworten, aber leider nicht wirklich ein paar onroad erfahrungen gefunden, meist nur "drift-erfahrungen" , ich möchte das dingen aber ganz normal auf ner strecke bewegen den driften ist noch nix für mich!!!
mir ist schon bewußt das das tt-01e nach dem umbau nicht unbedingt mithalten kann mit einem TRF oder so , aber darum geht es mir auch nicht,
ich möchte nur die "bestmögliche performance" erreichen !!

 

und da ich meine fragen nirgends beantwortet bekommen hab , habe ich mir mal so ein 3racing frp platten kit geordert ,

und möchte es euch nun auch nicht vorenthalten eventuell steht ja der eine oder andere genau vor der gleichen frage wie ich ,

und ich muß sagen interessante sache , das ding ja nun endlich hier eingetroffen !!




ein tolles kit, sehr sehr leicht, sehr schön verarbeitet und auch passgenau , wirkt auch sehr stabil das ganze , und nach der montage des chassis (ohne tamiya) teile , wirkt es auch recht steif !!

da ich so begeistert bin von dem preis leistungs verhältnis des 3Racing frp kit´s bin , und ich mein momentanes tt-01e nicht unbedingt dafür zerlegen wollte weil es auch sehr gut läuft  , habe ich mir auch noch ein tt-01r type e chassis kit gekauft ,




beides wird die tage dann ganz langsam und ordentlich zusammengebaut,

Hallo da das wetter hier im norden nun wieder etwas gemässigter ist , habe ich mal langsam angefangen das neue TT-01R Type E mit dem 3racing frp kit zusammen zu bauen

als erstes kurz zu dem tt-01r type e chassis welches im gegensatz zu meinen normalen tt-01e etwas anders aufgebaut bzw. ausgestattet ist ,
 
es sind ne menge sinnvolle tamiya tuning teile enthalten,
verstärkte lenkung (mit lagern) , verschiedene radträger , einstellbare achsen vorne und hinten , etliche blaue alu teile, ein tunning brushed motor, reifen felgen usw usw.....
ich denke wer es genau wissen will , sollte google befragen den dort werden genug info´s angeboten
 

also als zu erst habe ich mal alles grob gewogen , das frp kit alleine hat eine gesamt gewicht von ca. 197 gramm

die entsprechenden tt-01 teile die dadurch ersetzt werden haben folgendes gewicht ca.238 gramm


der zusammen bau des frp kits mit den original tamiya teilen ging auch sehr leicht und recht einfach von der hand
das frp kit ist super genau gearbeitet alle baugruppen passen perfekt zusammen
hier mal ein bild der achsen auf der frp bodenplatte




ich habe auch gleich ein paar kleine "verbesserungen" einfleißen lassen
ich habe in den alu kardanabtrieb der in die vorderachs box geht, einen kleinen eingefetteten O ring eingesetzt, damit habe ich das spiel der antriebswelle etwas minimiert
ich habe das auch schon bei meinem normalen tt-01e gemacht und dort hat es auch sehr gut funktioniert,

ansonsten ging der zusammenbau bis hier hin relativ einfach dank der guten paßgenauigkeit der tamiya bausätze und des frp kit´s passt alles super zusammen

die nächsten tage folgen der restliche zusammenbau und einstellen des chassis
dann die elektrischen komponenten einbauen und dann wiegen und die testfahrt

übrigends wer nun interesse an einen solchen frp platten kit hat sollte ganz genau schauen den die preise sind relativ unterschiedlich , man bekommt es in der deutschen E-bucht für stolze 192 euro :spinner:

manchmal auch ein gebrauchtes für so um die 100 euro

allerdings bei dinball bzw. rc mart bekommt man das chassis kit relativ günstig für so um die 80-100 dollar je nach wechselkurs so um die 70-80 euro !!
allerdings kann da noch zoll und andere gebühren dazu kommen, von der wartezeit mal garnicht zu reden

meines habe ich bei ebay kleinanzeigen gefunden und dort für nen relativ ähnlichem preis ergattern können, :jaja: und ich mußte nur 3 tage warten bis es hier war

allerdings gibt es 2 versionen von dem chassis , eine mit den frp platten , und eines mit carbon platten die preise sind in übersee nicht groß unterschiedlich zwischen den beiden versionen


 

und es geht weiter ich habe das chassis , so gut wie fertiggestellt alles ist auf "baukastennorm" voreingestellt, und ich habe auch wieder einige kleinigkeiten geändert ich habe die standart plastik rad mitnehmer gegen die aluversion von tamiya getauscht

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

und so steht es nun da fast fertig , antriebssett ist auch schon verbaut , es ist ein

lrp spin pro regler und ein lrp eraser 13,5t motor verbaut, übersetztung ist das "mittlere" speed getriebe und ein 22 ritzel  fahrversuche sind noch nicht möglich wegen dem wetter

Image Hosted by ImageShack.us

hier die original öldämpfer , welche ich wohl noch ersetzten werde gegen die trf dämpfer !!

Image Hosted by ImageShack.us

auch hier wieder eine kleine änderung , ich habe die verbindung vom servo zum lenkgestänge ebenfalls einstellbar gemacht so kann ich die lenkung genau auf "null" einstellen , das servo ist ein sehr schnelles graupner servo

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

hier mal das bruschless set , lrp spin pro + 13,5turn eraser motor beides im sensor betrieb !!

Image Hosted by ImageShack.us

ich hab einige edelstahlschrauben bekommen auf ebay , und die natürlich auch sogleich verbaut , !!

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

nachdem ich das chassis volständig zusammen hatte und grob eingestellt hatte , folgt eine genaue abstimmung in meinem hudy

Image Hosted by ImageShack.us

reifen sind robitronic cs27 mit blauen einlagen , diese reifen fahren wir fast alle nur noch den die haben ein sensationelles grip level !!

das "abflug" gewicht ist 1252 gramm ohne karo !!!!

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

hier mal die original tamiya trf dämpfer (ta-03pro version) befüllt mit 400 xray öl und mit 3 loch platten ausgestattet , vorne rote federn , hinten blau

Image Hosted by ImageShack.us  Image Hosted by ImageShack.us

und so steht es nun da , leider ist das wetter momentan recht "mist" daher wird die probefahrt verschoben ,

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

als karo , hatte ich noch eine unbenutzte tamiya ford mustang karo liegen sie war schon fix und fertig lackiert, und beklebt, es ist quasi eine homage an den "tt-01e eimer" den der hatte zuerst auch eine ford mustang karo !!!

Image Hosted by ImageShack.us

rein optisch sieht es ganz gut aus , die reifen laufen frei und ei karo schleift nirgends

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

 


02.09.2012

erste fahrtest sind abgeschloßen , der 13,5t motor ist noch etwas lahm, und ich werde noch an der übersetztung herumspielen müssen und oder ggf. noch nen anderen motor verbauen

aber die ersten paar runden waren recht positiv, ich bin sehr angetan

weiteres in kürze, den sobald das wetter es wieder zulässt werden testfahrten auf ner strecke durchgeführt !!


01.10.2012

so nach langer abstinenz hier auch endlich ein paar updates !!

am 07.09.2012 war ich mit dem tt-01 auf der rennstrecke in tüttendorf , dort habe ich dann die ersten proberunden gedreht und , mußte das fahrwerk ein wenig anpassen federn vorne sind nun die harten blauen von tamiya verbaut , hinten die medium federn in gelb , damit lässt sich das chassis sehr gut fahren und ist recht kontrollierbar, auch der regler ist super, nur der 13,5 t lrp motor ist nicht soo schön,

die geschwindigkeit des fahrzeuges war nich soo wie ich es mir gewünscht hab , auch eine änderung der übersetztung brachte keinerlei verbesserungen, 

am vergangenen samstag waren das "team" und ich in quickborn im rc glashaus zu den quickborner modelltagen , dort konnte ich für nen kleinen dollar ein paar super schnapper machen und zwar unteranderem einen neuen  lrp vector K4 10,5 brushless motor, damit und mit der "mittleren übersetztung"  fährt sich die fuhre schon um welten besser fahren !!

eine weitere testfahrt wird eventuell noch folgen, sofern das wetter es zulässt

bis jetzt bin ich mit den verbauten komponenten sehr zufreiden ,

das chassis an sich unterscheidet sich vom fahrverhalten nur gering von einen vergleichbarem normalen wannen tt-01e , ich bin mit beiden chassis zufrieden, den umbau auf das 3racing upgrade kit ist eher was für die drifter , bzw für den der auf sowas steht , eine wirkliche merkliche verbesserung konnte ICH nich wirklich feststellen bis her

 

und da ich auch stolzer besitzer eines tamiya tb evo III bin habe ich das tamiya tt-01e typ r chassis verkauft

den die beiden chassis sind vom fahrverhalten fast identisch nur das evo chassis bietet mehr einstellmöglichkeiten als mein gepimpter tt-01e


so das war dann mein testbetrieb mit den beiden tt-01 chassis , ich habe beide sehr gerne bewegt und auch etliches dazugelernt ,

und mein gesamtfazit ist.: 

das tamiya tt-01e ist ein hervorragendes einsteigerchassis ,mit guter performance , es ist sehr stabil , die ersatztteile sind sehr gut erhältlich , auch tunen ist möglich und auch einigermaßen preisgünstig , die chassis sind zwar nicht so sehr preisstabil wie ein ta-03f pro oder ein trf modell , aber

es macht nen heidenspass mit dem eimer herum zu eiern

 

vielen dank für euer interesse

beste grüße zottel

 


und hier nun die vorstellung meines S.-H.-RD.Cup Racers ,

es handelt sich hier bei um das neue Sakura xi sport von 3racing !!

Hintergrund.:

ein paar kollegen und ich aus dem raum rendsburg wollen einen kleinen privaten low budget cup ins leben rufen , mit dem hintergrund unsere fahrkünste mal zu messen, den wir alle fahren normalerweise unterschiedliche chassis, regler und übersetzungen, und um das ganze auf einen "nenner" zu bekommen sollten für uns alle gleiche bedingungen herrschen ,chassis, regler, motor, reifen usw usw alles gleich den so werden wir wohl feststellen wer der beste fahrer von uns ist !!

die 1te wahl war das lrp s10 blast tc clubracer chassis weil es relativ günstig verfühgbar ist, aber als wir das erste chassis im test hatten mit der vorgeschriebenen komponenten waren wir alle sehr entäuscht von der qualität des chassis , also habe wir uns kurzerhand auf ein anderes chassis geeinigt die wahl viel zuerst auf das sakura zero-s chassis von 3racing , aber da das neue sakura xi chassis nur wenig mehr kostet und es eine richtige lipo halterung besitz , habe wir uns dann dafür entscheiden , einer von uns hat dann bei einem deutschen händler einen sehr grandiosen deal ausgehandelt (vielen dank micha ) und am vergangenen samstag um 18:13 ortszeit hatten wir dann einen rießig großen karton vor unseren füßen stehen

Image Hosted by ImageShack.us

und enthalten waren 6 sakura xi sport kit´s , ein werbe banner des händlers und etliche sticker und sonstiges werbe material , auch der nette kontakt zu dem "überbringer" der chassis war ein freudiges ereigniss

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

und nun bin ich auch stolzer besitzer eines sakura xi sport , laut dem händler soll die offzielle deutsche markteinführung erst mitte november 2013 sein !!!

unser cup startet offiziell am Donnerstag, 29. Mai 2014  (vatertag)  strecke noch nicht bekannt

 strecken sind rc-parken.dk, die indoor halle in wasbek, und die außenstrecke in tüttendorf

jeder der gewillt ist sich unserem reglement zu "unterwerfen" darf gerne teilnehmen startgebühr ist noch nicht festgesetzt worden und wird es wohl auch nicht !! , zu gewinnen gibt es außer einem kleinen pokal und den gewissen der beste von uns zu sein ,  eigentlich nix weiteres ,

das reglement sieht folgende punkte vor .:

Chassis = Sakura XI sport in der baukasten ausführung

Gewicht = steht noch nicht fest

Motor = LRP X12 17,5turn bl. motor im auslieferungs timing

Regler = Jeder regler der im "0 boost" laufen kann , bzw. den blinky mode , unterstütz , ohne powerprogram !!

Akku´s = 2s lipo´s , mit 7,4 volt , alternativ sind nmih akkus erlaubt

Übersetztung = sakura baukasten , bzw. 5.67 gesamt !!

Servo = frei

Karo = alles erlaubt außer pro10 karo´s, aber richtig ausgeschnitten und mit serienmäßigem spoiler , keine zusätzlichen flaps, oder andere spoiler usw usw.

Reifen = sakura baukasten reifen , oder xceed moosgummireifen alle härten

Tuning = bis auf die diff´s,spools und freiläufe , und  die radmitnehmer darf nix verändert werden, baukasten trim !!


10.11.2013

so das chassis ist endlich komplett zusammen gebaut , ich habe den entsprechenden "racingdeckel" bekommen und auch verbaut , mein chassis ist standart zusammengebaut genau nach bauanleitung , setup ist auch genau nach bauanleitung eingestellt

regler ist ein nosram matrix evo, motor ein lrp x12 17,5turn (genau nach unserem reglement)

auf die übersetzung haben wir uns auch einigen können , 5,66667 

und die ersten offiziellen testfahrten waren sehr zufriedenstellend das teil läuft wie auf schienen , allerdings habe ich zuerst mit take off cs27 reifen gefahren, auf unserer leicht feuchten "hausstrecke" nicht sooo gut , nach einem wechsel auf lrp dunlop regenreifen , ging der wagen noch viel besser

aktuelle pics werd ich demnächst nach reichen


04.12.2013

 

und hier nun wie versprochen die bilder meines sakura xi mannercup racers

die karo ist ein "fang" aus der e-bucht, und für nen relativ kleinen taler ist das dingen hier angekommen , ich habe die karo mit einigen stickern etwas umgestalltet und so steht er nun da !!

 

Image Hosted by ImageShack.us

die verbaute elektronik , nosram matrix evo regler , lrp x12 17,5t motor, ein hardcase lipo aus meinem fundus, servo ist ein digital servo von graupner

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

und natürlich auch eigene werbung !!

Image Hosted by ImageShack.us

die neuen akkus , extra bestellt für den männer racer !!

bestellt habe ich die akkus bei hobbyking im eu warehouse in den niederlanden , die akkus kamen ganz normal via gls und waren innerhalb von 5 werktagen hier !!

ich habe diese akkus gewählt weil sie relativ klein sind und perfekt in das sakura passen , und ich kann sie auch in meinen 1ten hot rod einsetzten !!

die C rate ist nicht so berauschend aber ich bin überzeugt das es reicht !!!

Image Hosted by ImageShack.us


25.02.2014

auch hiermit war ich im glashaus , und auch hier hat sich leider bei einem einschlag seitlich in die banden begrenzung das getriebe des servos verabschiedet , aber ein neues ist schon geordert

ansonsten lief das chassis recht zufriedenstellend, es muß unbedingt mal ein setup bekommen , noch ist alles auf baukasten eingestellt ,

die hobbyking zippy akkus sind auch sehr zufreidenstellend !!


26.03.2014

und auch hier gibt es neuigkeiten zu verzeichnen , die akkus sind hervoragend für meine zwecke geeignet ich habe sie nun endlich mal fahren können , 

auch das chassis ist ein super einsteiger chassis , ich habe es noch in der baukasten konfiguration , und damit in verbindung mit einem satz moosgummi reifen lief der "pinke eimer" super zufriedenstellend , sehr neutrales fahrverhalten , kaum verschleiß an den reifen zu merken , in jeder situation voll beherschbar ,

ich mag die farbe zwar überhaupt nicht leiden aber fahren lässt sich die mühle super


03.05.2014

ich habe mich kurzfristig dazu entschloßen mich von dem sakura xi sport zu trennen ,

das chassis an sich läuft super , keine frage

ABER mir hat sehr mißfallen das der "pinke-eimer" so schnell kaputt geht , ich habe in der kurzen zeit wo ich das chassis besessen habe, 3 vordere querlenker getauscht ,2x den spool abtrieb vorne , und es hat mir 1 servo getriebe gekillt , alles nach einigen einschlägen , also auch ein wenig meine eigene schuld , aber ich habe mit diversen tamiya fahrzeugen ähnliche einschläge gehabt und dort weniger gravierende schäden gehabt 

ich habe sgar die "harten" querlenker probiert aber auch die sind gebrochen wie glas , daher habe ich nach dem letzten schaden , meine elo komp. ausgebaut und das ding komplett verkauft , für mich persöhnlich hat sich das thema 3racing erledigt soweit kommt mir nix mehr davon in die finger

es ist zwar schade das ich nun nicht mehr am "männercup" teilnehmen kann aber ich habe mir von dem erlös des sakura´s , einen tamiya trf 415 gegönnt ist zwar auch nicht die welt aber meiner meining nach haltbarer

 

in diesem sinne CLOSED



hier nun mein 1ter komplett selbst zusammengebauter tamiya bausatz ,

es handelt sich um das tamiya ta-05 ver.2 mit der subaru cusco karo

ich habe den bausatz neu gekauft und selber zusammengebaut , es ist der 1te den ich neu gekauft hab und komplett zusammengebaut habe , der bau ging relativ einfach , dank der sehr guten bauanleitung und der passgenauigkeit der teile

ich habe gleich von beginn an einiges an änderungen einfließen lassen ind en bau

trf dämpfer set , mit serien federn und nem 400er xray öl

stabisatz vorne und hinten

blau elox motor kühl aufsatz

kugellager in den originalen lenkarmen nachgerüstet , sowie in den rockerarms (die stoßdämpferumlenkarme vorne)

und ich habe blau elox. alu knochen vom ta-03 verbaut (die dinger passen !!)

als antrieb ist ein carson dragster black verbaut mit 10t , sowie ein carson reflex wheel 2,4ghz empfänger und natürlich die turnigy 2s lipos

das chassis ist eingestellt und aufgebaut nach bauanleitung und das setup ist ideal für meine fahrkünste !!

die reifen sind tamiya high grip reifen auf , ford f150 baja felgen , ich habe aber nun endlich auch nen satz lrp vtec 30 kompletträder , und die dinger sind echt geil die kleben förmlich am asphalt, allerdings nur 2-3 akkus lang danach bauen sie langsam ab !!

hier nun mal ein paar bilder vom aktuellen stand

Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us

 

in dern "rockerarms" und den lenkarmen habe ich beim bau gleich entsprechende kugellager eingebaut , so das das fahrwerk einwandfrei und ohne komplikationen arbeiten kann

Image Hosted by ImageShack.usmittlerweile ist die carson funkanlage ersetzt worden gegen eine ansmann w6 , ansonsten teste ich hier nur noch hin und wieder einige rad reifen kombinationen , momentan sind auf der vorderachse lrp vtec 30 reifen verbaut und an der hinterachse sind gm sorex 40r mit grüner einlage verbaut , damit ergibt sich ein relativ leicht zu fahrendes chassis was leicht über die vorderachse schiebt , wenn man nicht rechtzeitig vom gas geht am kurven eingang , mir gefällt das fahren damit immer mehr ,

momentan sind die faser verstärkten riemen des ta-05 version 1 vebraut worden , allerdings mit den dazugehörigen kleineren pulleys vom normalen ta05 !! 

den mit den standart vII pulleys sind die (etwas kürzeren) riemen nicht so schön verbaubar , und noch gibt es keine aramid riemen für die version 2  , sondern nur für die 1te version des ta-05 ,

dadurch ergibt sich alleridings eine leichte änderung der internen übersetztung , in wie weit das zugelassen ist in irgendwelchen rennserien entzieht sich meiner kenntnis, aber vom fahrgefühl hat sich nicht viel verändert

mein fazit bis jetzt , ein sehr schönes und vorallem sehr stabiles chassis mit sehr vielen einstellmöglichkeiten und tuning teilen , gaaaaanz wichtig sind das nachrüsten von kugellager in den originalen lenkarmen, sowie in den sog. rocker arms der vorderen federung  , somit ist immer ein präziser geradeaus lauf garantiert, den die serienmässigen reiblager aus messing sind mit der zeit nicht so präzise , bzw behindern den servo beim zurückstellen in den neutral bereich , daraus resultiert das das chassis dazu neigt immer in ein richtung zu ziehen , daher kann ich nur empfehlen in der lenkung kugellager nach zu rüsten !!

ich habe ja weiter oben mal beschrieben das man die knochen des ta-03 verbauen kann , hier mal ein paar bilder davon

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

ich hab auch mittlerweile an in der vorderachse ein original tamiya kegeldiff montiert , ich habe ganz bewusst das diff von tamiya genommen , den für diese bekommt man einfacher ersatzteile, bzw verschleisteile !!

das diff ist nicht gesperrt sondern nur mit dem dazugehörigen diff-öl geschmiert , und es läuft wunderbar !!

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

so sieht der momentan fahrzustand aus , die karo hat schon sehr gelitten und so manches kleine "battle" ausgestanden , und wird demnächst gegen eine tamiya hsv 010 weider karo ersetzt die ich hier noch zu liegen habe ,

die honda hsv weider karo wurde endlich fertig gestellt !!

  Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

die sticker sitzen nicht 100% aber das stört mich nicht weiter ,

der lack setzt sich aus einem pearl effekt von pacta, und einem weiß von einem italienischen hersteller zusammen , die lacke hatte ich noch in der werkstatt zu liegen , eigentlich sollte die karo lt. anleitung in silber und schwarz lackiert werden aber ich habe mich für ein weiß entschieden ich find es einfach hübscher so , in den scheinwerfern und rückleuchten sind led´s verbaut vorne 4 superhelle in 3mm , und hinten 4 normale rote in 3mm das led lichtkit habe ich selber erstellt, es leuchtet allerding auch nur sobald der empfänger strom hat

die subaru karo liegt derweil in der ecke und wird nur noch für testfahrten benützt weil sie einfach zu runtergeritten ist

gefahren wurde die honda karo noch nicht !!

 

und auch hier ein weiteres update , ich habe nun vorne wie hinten ein tamiya kegeldiff verbaut, den ich habe nicht so daß vertrauen zu den kugeldiff´s, bzw ich denke mal das der verschleiß mit kegeldiff´s geringer sein wird
die kegeldiff´s sind nach bauanleitung zusammengebaut und mit dem standart öl "geölt" worden , erste fahrversuche verliefen problemlos ich bin nun sehr zufrieden

 

Achtung projekt ist eingestellt , chassis ist verkauft zugunsten eines anderen projektes !!!

 


Tamiya TA-04 trf special chassis (sehr selten)

 

und hier geht es weiter mit einem seltenen Tamiya TA-04 TRF special chassis

ich habe diese chassis über ebay kleinanzeigen bekommen und relativ günstig gekauft , ich habe es nur grob überarbeitet und ihm einen brushless antrieb verpasst

hier die foto´s

Image Hosted by ImageShack.us

so habe ich es bekommen , frisch nach der lieferung , aus dem karton !

es war in einem gutem zustand allerdings kein sammler zustand , ich habe es daher ab und an onraod gefahren und es macht sehr viel spass ,

die nächsten foto´s zeigen den ersten fahrzustand , die subaru karo hat im rc glashaus leicht gelitten , aber dafür hat das chassis alles ohne schäden überstanden !!!

Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us

bei diesem chassis habe ich zuerst ein team orion bl set verbaut gehabt mit 19t motor , das war mir allerding zu lahm , also habe ich den bl motor ersetzt gegen ein ezrun 9t bl. motor , der hervoragend funktioniert , weiterhin habe ich einige verschleißteile erneuert und die dämpfer mit 400 er öl neu befüllt , vorne den freilauf gegen ein mit 100.000er öl gesperrtes kegeldiff des normalen ta-04 ersetzt, und den mittelfreilauf gegen den antrieb des ta-04 ersetzt , daraus ergibt sich ein leicht zu fahrendes chassis was eher dazu neigt über die vorderachse zu schieben , dadurch lässt es sich meiner meinung nach hervorragend fahren, bzw ich mag es so !!

reifen hinten sind gm sorex 40 r , und vorne tamiya a sliks , beide mit grüner einlage , übersetztung ist

112 hz , und 40 ritzel modul 04  riemen vorn ist aramidfaser verstärkt , servo ist ein einfaches turnigy servo aus der reste kiste , regler team orion vortex r10 , motor ezrun 9 t , akkus 2s tunrigy lipo´s 5000ma.

 

Image Hosted by ImageShack.us

ein schönes chassis , mit etlichen gebrauchspuren , daher auch leider kein sammlerzustand !!
Image Hosted by ImageShack.us

aber fahren lässt isch das gute stück hervorragend , ich habe es mit der original ausstattung einige wochen sehr gern gefahren, normalerweise hat es einen mittelfreilauf und einen frontfreilauf ,

leider war der frontfreilauf  "als starachse verklebt" , bedingt dadurch und etwas unwissen meinerseits habe ich die achsen der cvd´s vorne sehr stark beansprucht, so das diese sehr stark verschlissen sind , ich habe sie dann gegen neue ersetzt , und ebenfalls die starachse ersetzt gegen eine kegeldiff eines ta-04 welches mit 100.000 cps gesperrt ist, somit entlasste ich die radachsen ein wenig bei zu hohen kurven geschwindigkeiten, und habe den verschleiß ein wenig gemildert,

ich mußte leider auch den mittelfreilauf ersetzten den das freilauflager hat sich verabschiedet bei einer wilden "hatz" mit freunden auf unserer haus strecke,

ersetzt habe ich das freilauflager gegen die pulleys eines ta-04 , das fahrverhalten ist nun ein wenig anders aber durchaus noch fahrbar, es macht immer noch super viel laune mit dem ding zu fahren

mittlerweile habe ich auch den antrieb ein wenig entschärft , ich habe einen 13turn hobbywing motor verbaut, und somit ein wenig an endspeed eingebüsst aber das chassis wird nun wieder leichter zu händeln,

projekt wurde eingestellt , chassis als roller verkauft 


tamiya ta-03f-pro

ich hab das chassis mal gebraucht über ebay kleinanzeigen gekauft , und es war damals schon mit einer menge tunning ausgestattet , ich habe nur einen gm genius40r regler nachgerüstet und ein gm13,5t , und natürlich mit einer carson reflex wheell pro anlage versehen , momentan betreibe ich das chassis sehr selten das es einfach zu schade ist es sinnlos auf nem parkplatz zu verheizen , hier mal das chassis

Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us

und da es meist mehr im regal steht , habeich mich dazu entschieden dem guten stück ne neue karo zu verpassen ,ich habe relativ günstig via ebay ne ford f150 lightning karo bekommen im neu zustand , also flux ans werk und erstmal vorlagen studiert im internet ,

sehr angetan war ich dann von den nascar trucks

also flux ein paar sticker geordert , die karo ausgeschnitten und abgeklebt , mit tamiya ps44 den frontbereich in 4 schichten lackiert , dann 48 std. trocknen lassen und mit tamiya ps1 weiß den rest ebenfalls in 4 schichten lackiert , dann mit etlichen stickern von autographics, und parma beklebt und fertig ist meine version eines nascar trucks !

das bauen hat soo viel freude gemacht das ich noch weitere nascar projekte plane, sticker sind schon bestellt ,

aber hier nun das ergebnis

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us

die scheinwerfer sind von innen ncht mit lackiert worden damit ich irgendwann mal licht nachrüsten kann ,
Image Hosted by ImageShack.us

die besondere tiefe , habe ich nur hinbekommen , weil ich die karo im vorderen bereich nicht komplett ausgechnitten habe ,leider ist mir der sticker für die kühler maske auch ein wenig verrutscht  aber egal ich bin sehr zufreiden ,

die farbe habe ich deshalb gewählt weil ich total auf die farbe grün stehe !!
Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us

spiegel sind aus der reste kiste , und werde bei gelegenheit noch gegen schönere ersetzt , der große überrollbügel stammt von einer tamiya karo des Desert Fielder´s (tamiya 58537) , ich habe den bügel allerdings um nen guten cm gekürzt und mit stehbolzen montiert , die reifen sind moosgummi´s mit hinten 45 shore und 30 mm breite , vorne mit 40 shore und 26mm breite
Image Hosted by ImageShack.us

und so steht er nun in meinem regal und wartet auf nen schönen "rundkurs" aber eigentlich viel zu schade um die karo so einfach zu verheizen !!
Image Hosted by ImageShack.us

ich habe das chassis mittlerweile verkauft , die karo ebenfalls , ich baue viel lieber als das ich fahre , und bedingt durch meinen begrenztem platz und neue projekte hab ich mich zu dem verkauf entschloßen , ich wünsche den neuen besitzern allzeit gute fahrt


so und hier stelle ich nun meine ehemaliges , bevorzugtes onroad chassis vor mein Tamiya Ta-03f 

die karo ist eine tamiya subaru impreza karo wrc 2007 , Tamiya - 8084264, die karo ist einentlich für einen verbrenner gedacht, aber ich sie passt perfekt auf die vorhandenen karosteher , das ich sie einfach so belassen habe , es wurden noch licht einsätze nachgerüstet, und mit led´s versehen

Image Hosted by ImageShack.us

das chassis habe ich vor ca  jahren mal gebraucht auf ebay gekauft damaliger kaufpreis war 35 euro , ein echtes schnäpchen, den es war schon mit etlichen originalen hop up´s ausgestattet worden 

alu achschenkel ,alu c hubs ,alu lenkarme ,cvd wellen vorne ,verstärkte achscups ,kugeldiff´s vorne und hinten , hintere alu achsschenkel ,titan achsbefestigung ,frp platten

ich habe noch einige umbauten gemacht .:

alu radmitnehmer, hinten stahlknochen , gpm lenkstange ,gpm riemenspanner ,trf dämpfer ,blauen stabi vorne , roten stabi hinten ,hartschaum akku halterung ,turnigy servo ,carson dragster sport black 10 turn , 2,4ghz empfänger von carson , neue schwarze dämpferbrücken , alu riemen rad vorne 17er , kugellager in der lenkung, sturz einstellung vorne und hinten ,motorabdeckung bzw. stoßfänger vorne , etliche schrauben wurden ersetzt gegen edelstahl schrauben ,ich habe auch die vorderen standard lenkstangen ,bzw die kugelpfannen gegen welche vom trf modell getauscht

reifen sind momentan moosgummi 42shore vorne und hinten , vorne ca 20-24 mm breite , hinten 30 mm breit (mit 2 shim scheiben montiert) , ich habe eine saison lang einen satz sog. high grip reifen von tamiya die recht guten grip hatten gefahren ,

 

Image Hosted by ImageShack.us

der motor ist deswegen nicht verkabelt weil ich die kabel noch mit neuen hochwertigeren steckern versehen will , die alten originalen sind nicht soo haltbar , Image Hosted by ImageShack.usImage Hosted by ImageShack.usImage Hosted by ImageShack.usImage Hosted by ImageShack.usImage Hosted by ImageShack.usImage Hosted by ImageShack.us

dieses chassis fahre ich überwiegend , der verschleiß ist recht human , wie schon geschrieben , ich fahre vorwiegend auf parklätzen , bzw parkhäusern und freien flächen die so zur verfühgung stehen ,

momentane max geschwindigkeit (gemessen mit der legendären hot wheel´s radar pistole) ca. 45 kmh !!

vor ein paar tagen erhielt ich eine lieferung , und darin waren endlich 

Image Hosted by ImageShack.us

die wrc felgen die ich gekauft hab , ich habe ganz bewusst das ältere design gewählt , den die erscheinen mir einfach robuster und stabiler als die original 07er wrc felgen , und natürlich kommen dort nur die guten high grip reifen rauf Tamiya - 53214, die ich schon letzten sommer gefahren hab, mit diesen original tamiya reifen habe ich nur gute erfahrungen gemacht der grip auf normalen parkplätzen ist sehr gut und auch das fahrverhalten ist meiner meinung nach sehr gut daher sind die "pellen" für mich 1te wahl ,  mir fehlt nur noch ein satz reifen denn habe ich einen satz komplett

 

hier schnell mal ne stellprobe Image Hosted by ImageShack.us

dieses chassis , habe ich sehr oft und auch sehr gerne bewegt , es war mein liebstes auto bis jetzt , mein momentanes "lieblingschassis" sind ein tt-01e und ein ta-05vII , das ta-03f pro chassis wurde seiner elektrik beraubt und es ist bei ebay verkauft worden , ich wünsche dem neuen besitzer allzeit gute fahrt !!

die karo fahre ich momentan weiter auf einen ta-05 version 1 , die reifen sind nur für die vitrine , die rc komponenten habe ich noch auf "lager" liegen für einige andere projekte :-)


so und hier geht mit meinem ehemaligen langzeit projekt weiter,

einen Ford F-150 Baja truck , von tamiya chassis ta-02

ich habe das chassis vor einigen jahren mal gebraucht gekauft ohne karo und rc anlage, aber mit etlichen alu teilen , eigentlich war das chassis als "grund" für mein 2ten hot rod gedacht , also mal flux elektronik eingebaut und ohne karo im hof ein paar runden gedreht, und die mühle hat mir so viel spass gemacht das ich mich erstmal umentschieden habe

angefixt durch etliche bau und umbau berichte im rock crawler forum , habe ich mich mal ans verbessern gewagt , und etliche sachen ausprobiert ,

über das rock crawler forum bin ich dann an eine gute karo gekommen , die ich bis heute fahre (eine nagelneue liegt hier noch auf halde) aber an der alten karo kann ich meinen basteltrieb so richtig ausleben , und alles ausprobieren was mir so in den sinn kommt , mittlerweile ist die karo mit licht ausgestattet und mit seitenspiegeln dach licht usw usw. 

aber nun erstmal foto´s

Image Hosted by ImageShack.us

der frontbumper ist ein eigenbau aus hartschaum , und ner menge anderer sachen , die 4 zusatzscheinwerfer sind ebenfalls eigenbau und mit led´s bestückt , hinten sind 4x 5mm leds verbaut , nicht schön aber funktionstüchtig

Image Hosted by ImageShack.us

die gesamte beleuchtung wird von einem kleinen heli lipo akku gespeisst und mit einer tamiya licht einheit

verkabelt versorgt , das ganze habe ich dann komplett in die karo verbaut somit habe ich keinen kabelsalat mehr beim karo abnehmen !!


Image Hosted by ImageShack.us

 

das dach licht stammt von ansmann und ich habe nur die led´s nachgerüstet es sind sehr helle led´s , die ich nur bei diesem shop kaufen den dort sind die led´s immer selektiert , und von gleichbleibender qualität , http://www.leds24.com/

Image Hosted by ImageShack.us

hier der momentan verbaute motor ein 21,5t brushless motor von graupner , mit dem regler gm genius 40r, der regler ist mein lieblingsregler den ich kann an disem etliche einstellungen vornehmen und mit dem richtigen motor kann der regler so gar eine hill brake simulieren, und die geschwindigkeit auslesen  usw usw usw ....

auch schön zu sehen die hintere pinke dämpferbrücke aus alu, auch nicht so schön aber sehr stabil !

Image Hosted by ImageShack.us

und so sieht das gutes stück momentan aus , die "mächtige lightbar" an der front ist nur mal zum testen verbaut worden  und stammt von einem nachfolge modell von tamiya , leider ohne led´s ,

man kann hie auch schön die aluteile sehen die hinten verbaut worden sind (untere schwinge hinten )

die reifen sind noch standart baulasten reifen unverklebt auf original chromfelgen ,

 

hier mal ein link zu youtub wo man schön ein "nachtfahrt" video sehen kann , ein dank geht an martin der gefilmt hat und die dreckige mühle nachher noch nach hause transportiert hat ,

hier der link.:  Night driving ford f-150 baja

Image Hosted by ImageShack.us

die alu stangen vom dach zum heck dienen nur der verstärkung und sollen einen "überrollschutz" simulieren , der gewnidestangen bügel hinter der lightbar auf dem dach dient zum besseren tragen

 

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us

hin und wieder bastel ich an der "mühle"  herum , probiere das eine und andere aus, daher sind die foto´s auch so ungeordnet , weil ich das nur so nebenbei erledige und nur nach lust und laune,

momentaner stand der dinge ,

ich habe den gm brushless motor getauscht gegen einen team orion 19t motor , mit der standart baukasten übersetzung und nem 17z m06 ritzel , die vordere eigenbau light bar wieder angeschlossen , hinten von eine reely modell verlängerte radachsen verbaut und die felgen reifen kombi gegen eine andere getauscht , ebenfall die standart tamiya reifen, mit offset felgen und diesmal sind die reifne verklebt , erste testfahrten auf nem parkplatz waren sehr erfolgreich und viel versprechend ,

ich habe mich mittlerweile anders entschieden , und möchte ein neues projekt beginnen , daher muß der ford f-150 baja nun auch weichen,

auch diese fahrzeug habe ich verkauft da es nicht den anforderungen gewachsen war den ich es ausgesetzt hab , bzw aussetzten wollte !!

 


04.12.2013 

hier möchte ich mal kurz mein "zwischendurch projekt" vorstellen, es ist ein tamiya ff03 mit carbon upgrades den ich mir kurzzeitig zugelegt hab !!

gefunden habe ich das chassis auf ebay, es war schon vom vorbesitzer mit einigen hop up´s und einigen tuning teilen ausgestattet worden , aber komplett ohne elo. komponenten , aber der preis für das chassis war recht angenehm und ich mußt ihn einfach haben als eingefleischter tamiya fan einfach ein muß!!

da das chassis ohne elektronik, ohne reifen, und ohne karo, hab ich sogleich einige veränderungen und einbauten vorgenommen

das chassis ist schon beim kauf mit folgendem tuning teilen ausgestattet gewesen .:

stabi satz vorne und hinten, carbon motor strebe vorne , akku halter aus carbon, chassis versteifung hinten auch aus carbon, sowie die dämpfer brücke hinten , alu radmitnehmer inklusive blauer muttern,

ich hab dann nur noch ein 9turn brushless set von cs-elektronik eingebaut ein 20 ritzel , und ein modellkraft servo, sowie einen hobbyking empfänger für meine rc anlage, und natürlich habe ich die original trf dämpfer verbaut mit den original bausatz federn

Image Hosted by ImageShack.us

hier die verbaute vordere carbon strebe , die blaue stange ist ein teil des df-03 kühlsystems welchen ich noch in der reste kiste hatte weitere werden demnächst folgen sowie die blaue motor halterung

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

die vorderachse ist auf die gleiche art gefedert wie der tamiya ta-05vII das system habe ich mit kugellagern und trf dämpfern ausgestattet und nun flutscht alles super smooth !!!

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

da das chassis insgesamt sehr schmal gehalten ist und ich nirgends wirklich meinen 2,4ghz empfänger einbauen konnte so das es mir gefallen hätte , habe ich ihn kurzerhand in den "freiraum" eingebaut der entstanden ist weil das chassis den standart radstand hat ,

Image Hosted by ImageShack.us

die etwas eingenwillige akku box , aber meine lipo´s passen sehr gut hinein

Image Hosted by ImageShack.us

 

momentan fehlt mir nur noch ne passende karo,

eine kurze testfahrt im keller war sehr interessant, das chassis fährt sich komplett anders , aber dafür sind die frontantriebschassis von tamiya ja bekannt ,

ich habe dann auf unserer Örtlichen Parkplatz übungsstrecke einige runden drehen können , nach ca 1/2 akku fahrzeit hatte ich keine lust mehr weiter zu "üben" , das fahrverhalten ist sehr spezziell , der wagen ist für mich alls 4wd verwöhnten freak nicht gerade einfach zu händeln gewesen , auch eine veränderung des setups, und der reifen hat mich nicht wirklich befriedigt , daher habe ich auch dieses sehr interessante chassis wieder verkauft

das chassis hat jemand aus belgien gekauft , ich wünsche dem neuen besitzer viel spass und allzeit gute fahrt mit dem ff-03 von tamiya


und wieder ein ta-03f pro !!

ich bin beim surfen und stöbern bei ebay auf ein sehr interessantes angebot gestoßen, und zwar handelt es sich dabei um ein tamiya ta-03f mit ner menge upgrades , von gpm und einigen anderen aluteile-herstellern, ich hab den verkäfer dann direkt mal angeschrieben und wir wurden uns recht schnell handels einig , und ca 3 werktage später hatte ich das gute stück dann hier stehen !!!

das chassis war bzw ist komplett dreckig, gewesen mit staub übersäht, einiges verschlissen , die riefen sind mehr oder weniger tot , aber egal die masse an tuningteilen machte alles wieder wett und ich bin wieder in meinem element


ich habe das ta-03f chassis ausgiebig getestet und diverse mal auch probegefahren , aber so richtig gefallen hat mir das fahrverhalten nicht, auch ein herum probieren mit einigen anderen einstellungen und anderen reifen , dämpfern usw stellte mich nicht zufrieden

 

daher hab ich mich dazu entschloßen das chassis zu verkaufen , zumal es ja wirklich eine sehr kleine rarität darstellte, und von daher auch relativ wertvoll ist !

 

das chassis ist mittlerweile verkauft und auf dem weg in die vereinigten staaten !!

Ich wünsche dem neuen besitzer viel freude damit und allzeit gute fahrt !!

aus obengenannten gründen werde ich diesen beitrag demnächst in eine andere ecke verschieben


 

beginn der restaurations arbeiten !!

Image Hosted by ImageShack.us

also nach dem auspacken habe ich mal grob ne funktionskontrolle, und ne grobe duchsicht gestartet , das ganze chassis wies nur wenige verschleißerscheinungen auf , meißt an den bekannten stellen, also flux damit in den keller und fleisig zerlegt und penipel gereinigt

auf dem nächsten bild sieht man (markiert mit dem schreiber) wo das chassis gerne mal "ausschlägt" bzw verschlissen ist, das spiel hat dann zur folge das sich die unteren schwingen beim beschleunigen auseinander bewegen und sich somit die spur ändert, und das fahrzeug dann nicht mehr wie gewohnt geradeaus läuft ,

Image Hosted by ImageShack.us

hier kann man sehen wie ich eine entsprechende unterlegscheibe eingebaut hab pro seite jeweils eine

Image Hosted by ImageShack.us

und somit das spiel der schwingen erheblich minimiert hab !!!

auf lange sicht wird man aber nicht umherkommen die unteren schwingen halter zu erneuern, aber bis dahin gehts erstmal so !!

Image Hosted by ImageShack.us

hier mal ein bild der ebenfalls sehr seltenen titan achsen für die schwingenbefestigung !!

Image Hosted by ImageShack.us

übrigends solte man keine passenden unterlegscheiben zur hand haben, kann man welche aus der der original frontrammerbefestigung ausbauen , die dort verbauten unterlegscheiben passen perfekt ,

Image Hosted by ImageShack.us

die schrauben halten zur not auch ohne die unterlegscheiben , zumal es ja kein richtiges tragendes teil ist

Image Hosted by ImageShack.us nachdem die achsen "ausgeshimt" waren habe ich mir den restlichen antriebsstrang vorgenommen und dort alle lager nen tropfen öl spendiert , und das getriebe minimal neu gefettet, ich habe dafür molybdänfett von schumacher racing genommen mal sehen wie sich das verhällt, die diffs wiesen keinerlei verschleis auf , es sind auch die kegeldiffs verbaut welche ich in diesem modell einfach bevorzuge, da sie sehr verschleiß arm laufen

das getriebe war noch erstaunlich gut erhalten, auch hier ist getuned worden ,man kann gut die "hohl" welle sehen die das 1te zahnrad in position hält, alle lager habe ich gespüllt mit bremsenreiniger und neu geölt mit hochwertigem lager öl

bitte kein WD40 nehmen den das ist dafür nicht geeignet es greift teilweise den kunststoff an, und WD40 hat auch den ruf das es wasser binden kann demzufolge könnten die lager schneller rosten !!

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

ich dosiere das lager öl gerne mit einer einfachen kunststoff spritze und einer kleinen kanüle, so "sifft" man nicht so mit dem relativ teuren lageröl herum , und man kann wirklich nur die lager ölen !!

Image Hosted by ImageShack.us

das vordere pulley habe bedarf ebenfalls einer gründlichen reinigung, ich hab dafür ein kleines marmeladenglas mit reinigungsbenzin gefüllt ein paar "vergnadelte alte" schrauben mit hinein und kräftig durchgeschüttelt , anschliesend mit ner alten zahnbürste die abriebreste entfernt und ---

Image Hosted by ImageShack.us

das pulley erstrahlt wieder in neuem alten glanz einge kleine reste habe ich dann doch nicht entfernen können die waren schon zu doll eingelaufen, ich denke ich werde die pulleys demnächst gegen neue ersetzten

Image Hosted by ImageShack.us

hier der vordere rechte C-Hub von gpm , die gpm teile sind sehr gut verarbeitet und sehr passgenau , der "weiße ring" ist eine delrinbuchse , die ich ersetzt habe gegen ein standart kugellager 5mm x 8mm x 2,5mm , (diese lager sitzen in fast jedem tamiya bausatz in der lenkung) somit habe ich das spiel der delrin buchsen auch minimiert , bzw eliminiert !!

Image Hosted by ImageShack.us

hier das verbaute lager , der lagersitz ist sehr passgenau

Image Hosted by ImageShack.us

hier habe ich schon den "halben" vorderwagen wieder komplettiert, die lenkung ist auch komplett mit kugellagern ausgestattet , ich habe sie nur neu geölt und die entprechenden teile richtig herum montiert, sowie alles von staub und dreck gereinigt , es sind ne menge sehr seltener , bzw sehr schwer zu bekommende teile verbaut worden ,

Image Hosted by ImageShack.us

meine recherchen haben ergeben , das die lenkung die achsschenkel , die chubs der, lenkungs halte bock von gpm sind, bei den carbon dämpferbrücken bin ich mir nicht ganz sicher aber ich meine die sind ebenfalls von gpm und teilweise sehr schwer zu bekommen, die bodenpalte , das topdeck sind von gpm , sowie die hinteren achsschenkel und der riemenspanner , bei der hinteren dämpferbrücke aus carbon bin ich mir wiederum nicht sicher ,

Image Hosted by ImageShack.us

die akku halterung ist eine original ta-03f pro akku halterung , die nur mit entsprechenden klettbändern versehen wurde, eine wie ich finde sehr geniale idee so kann man jeder art akku fahren und sie werden sehr gut in position gehalten ,

Image Hosted by ImageShack.us

da die verbauten öldruck dämpfer nicht so toll waren , bzw. auch weil ich keinerlei ahnung von derem "innerem" zustand hatte hab ich kurzerhand einen satz dämpfer verbaut den ich noch zu liegen hatte , leider sind die dämpfer meiner meinung nach zu lang , bzw das chassis hat zu viel bodenfreiheit , was ich noch angleichen werde ,

Image Hosted by ImageShack.us

ich hab einige schrauben ersetzen müssen , das servo habe ich richtig befestigt, und einjustiert, die verbindungsstange vom servo safer zum lenkgestänge habe ich ebenfalls neu gemacht

Image Hosted by ImageShack.us

hier mal ein blick in die vorderachse, schön sind die sturz einstellschrauben , und die carbon dämpferbrücke zu sehen

Image Hosted by ImageShack.us

radachsen und knochen sind noch original tamiya , der c hub wird aber durch die tamiya aluminium schrauben(hop up)  gehalten, federn sind die original tamiya trf federn in blau !!

Image Hosted by ImageShack.us#

hier die hintere dämpferbrücke, und der gpm riemenspanner , ich habe den riemenspanner ebenfalls modfiziert , den dort ist normalerweise auch nur eine weiße delrinbuchse verbaut als laufrolle, diese war leider nicht mehr vorhanden , und der riemen hat an den beiden scheiben geschliffen , also habe ich einfach ein hochwertiges kugellager als ersatz verbaut, es passte perfekt auf das gpm teil, und erfüllt nun seinen zweck einwandfrei

Image Hosted by ImageShack.us

die bodenplatte sieht noch sehr gut aus , minimale gebrauchspuren , kleine kratzer hier und da aber nichts wildes, und sehr interessantes sticker design, es handelt sich bei der bodenplatte um die sehr seltene von gpm , die bodenplatte ist eigentlich gedacht gewesen für sog. saddelpacks !!!!

Image Hosted by ImageShack.us

der momentan noch verbaute keil stock motor wird mit einem ebenfalls sehr seltenem gpm kühlkörper gehalten, ich habe das beim kauf enthaltene antriebsset vorerst wieder verbaut, da mir ein entsprechendes brushless system noch fehlt,

Image Hosted by ImageShack.us

hier die hinterachsansicht , schön zu sehen die carbon dämpferbrücke , die alu achsschenkel , der stabi in rot

Image Hosted by ImageShack.us

hier kann man sehe das das chassis im heck berich noch viel zu hoch ist, ich werde noch einen satz original tamiya dämpfer ordern und den wagen dann entsprechend tieferlegen,

Image Hosted by ImageShack.us

wie schon bei meinen anderen ta-03´s die ich hatte , habe ich auch hier die trf kugelpfannen verbaut weil die nicht so schnell verschleißen, somit habe ich das gesamt spiel in der vorderachse erheblich minimieren können , im gegensatz zum 1ten zustand ,

 

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

und so steht es momentan im keller und wartet auf seinen einsatz bzw. auf weitere behandlung daneben steht der ebenfalls neu eingetroffene tamiya ff-03 dazu an anderer stelle mehr !!

Image Hosted by ImageShack.us

momentan noch geplannte änderungen sind .:

brushless system, oder vernünftigen brushed regler, und es fehtl noch ne karo , neue dämpfer und noch ein paar kleinigkeiten , 

eine probefahrt habe ich noch nicht gemacht, den der verbaute brushed regler harmoniert nicht so gut mit meiner rc funkanlage , aber egal das chassis ist sehr gut erhalten und ich denke ich werde es behalten , den wer weis was noch so alles kommt

 


10.11.2013

die restaurationsarbeiten sind ja soweit abgeschloßen , ich konnte auch den verbauten fahrtenregler von hitec wieder leben einhauchen, akkuseitig mit einem dean t stecker ausgerüstet, und verbunden mit dem keil stock motor (17t) einem 22er ritzel auf das standart getriebe konnte ich eine übersetztung , von 7,67:1 erreichen , meine verbauten dämpfer hab ich vorerst wieder aus gebaut und die "mini" öldämpfer eines tt-01e verbaut, mit blauen trf federn rundherum !! 

das mitgelieferte hitec servo ist erstaunlich schnell und sehr präzise daher wird es auch vorerst verbaut bleiben, den es verrichtet seinen dienst hervorragend

eine kurze test runde auf unser noch"feuchten" test-trainings-strecke" in büdelsdorf war sehr interessant, mit take off cs27 sliks war eigentlich nur driften drin , nach dem wechsel auf dunlop regenreifen von lrp , ging das eisen schon besser aber irgendwie noch nicht so wie ich es gewohnt bin, aber es steckt noch etwas potenzial in dem chassis, da ich ja in der vergangenheit nicht wirklich ein setup an einem ta-03 gemacht hab wird das demnächst mal nachgeholt und das chassis dann erneut gefahren

besonders gefallen hat mir die leistung des antriebs, obwohl es nur eine stock bürste ist macht das ding damit echt spass, den motor werde ich auch noch einer gründlichen wartung unterziehen , alles in allem bin ich wieder schwer angetan von dem ta-03f pro, obwohl es meiner meinung nach eher ein ta-03f gpm evo ist !! 

 


10.11.2013

und hier geht es endlich los mit meinem tamiya trf 414mII

ich besitze das chassis nun schon einge zeit, und bin sehr oft hin und hergerissen gewesen verkaufen oder nicht verkaufen, mittlerweile habe ich das chassis so umgebaut das ich es endlich fahren mag , bzw auch fahren kann

hier mal ein paar ältere foto´s aktuelle werden demnächst folgen 

Image Hosted by ImageShack.us

der escort,

wahrscheinlich kommt daher meine hassliebe zu dem chassis !!!!

mittlerweile ist das chassis mit einer daimler c180 amg karo ausgestattet !!

Image Hosted by ImageShack.us 

hier die bilder vom "lieferumfang, bzw so habe ich das chassis damals gekauft !!

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us  Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

meine bisherigen umbauten sind .:

der originale mittelfreilauf wurde ersetzt gegen die antreibsteile eines tamiya ta-04 , ebenfalls ersetzt habe ich den vorderen freilauf gegen ein "normales" kegeldiff von einen ta04 , das hintere diff wurde ebenfalls mit einem ta04 kegeldiff ersetzt den für mich ist das fahren mit freilauf einfach zu schwer da ich noch immer bremsen muß , bzw möchte !

nach diversem probieren mit einigen antriebs einheiten bin ich mittlerweile beim lrp spin pro angekommen , der in verbindung mit einem vector k4 10,5t motor sehr gut funktioniert , als servo nutze ich momentan ein bluebird servo

das vordere diff ist gesperrt mit xray diff honig 100.000 wt , das hintere ist offen und nur geschmiert mit etwas normalen fett , mein momentanes setup werde ich demnächst niederschreiben


25.01.2014

und auch hier geht es mal etwas weiter , ich habe die elektrik etwas geändert da ich momentan ein großer fan des hersteller Nosram   bin und ich mittlerweile fast alle fahrzeuge mit nosram reglern bestückt habe und entsprechende motoren mit sensor anschluß fahre, mußte natürlich auch mein trf 414mII entsprechend ausgerüstet werden 

als regler fungiert ein nosram evolution rev. (also mit rückwärtsgang)

als motor habe ich einen lrp x12 , 17,5turn brushless motor verbaut

die übersetztung habe ich entsprechend geändert, so das sie dem "männercup" sakura xi näher kommt, damit ich für mich einen unterscheid erfahre zwischen dem sakura xi sport und dem trf 414mII 

eine testfahrt in der jetzigen konfiguration steht noch aus, mangels schönem wetter´s !!

aber ich habe dem trf 414mII auch mal ein ausgiebiges setup spendiert ,

(ich muß dazu sagen das es mein 1tes setup überhaupt ist, ich habe nun endlich alle komponeten zusammen für meine hudy einstellgeschichte, auch habe ich mich mal einwenig intensiever beschäftigt mit den auswirkungen und veränderungen beim chassis setup , bis jetz allerdings nur theoretisch, ein parxis test und weitere erfahrugen dazu werde ich natürlich wieder hier vorstellen , ebenso werde ich dann auch mal versuchen ein setup sheet zu erstellen und hier hochladen)


26.03.2014

leider hat das gute stück zerlegt mittlerweile ,

nach einem heftigen einschlag mit dem heck, hat sich leider der motorbulkhead verabschiedet , und die bodenplatte ist gebrochen , ich hab das chassis mit sämtlichen teilen dann verkauft , der erlös

wird einem neuen tamiya trf zu gute kommen ,

 

mein fazit zum trf 414mII

es ist ein schönes chassis , schwierig einzustellen, aber wenn den läuft es wie auf schienen , man sollte es nicht alzu heftigen motoren quälen , ich habe es zuletzt mit einem 17,5t lrp x 12 gefahren und damit ließ es sich hervoragend fahren und hat auch eine menge spass gemacht

dieser thread wird auch demnächst geschlossen und verschoben

 


hier geht es nun los mit dem Team Magic  E4JS II

es ist die sog. sportversion des E4JR II 

Ich habe das chassis relativ günstig als roller bei ebay kleinanzeigen gefunden uand auch gekauft , lt. verkäufer sollte das chassis in einem sehr guten zustand , ca 5 akkus auf teppich gefahren,

als ich das chassis dann endlich in den händen hielt war dem leider nicht soo , einge schrauben waren ersetzt worden, etliche schrauben schlicht am falschen platz die hintern radlager sind leider hin gewesen, etliche kleinigkeiten die ich festgestellt hab deuten meiner meinung nach nicht auf 5 akkus gesamtbetreibs zeit hin.

aber ich wollte das ding unbedingt haben und ausprobieren also erstmal alles zerlegt und saubergemacht

das 1te bild zeigt das "rolling chassis" mit der fahrkaro

die nächsten bilder zeigen den "lieferumfang"

 

hier kann man sehe das die schwingen mit anderen schrauben befestigt worden sind und zusätzlich noch mit m3 muttern gesichert worden sind , eine schnelle einstellung der spur war somit nicht möglich , ich habe die schrauben ersetzt gegen welche aus meinem fundus

hier das zerlegte und gereinigte chassis einige lager habe ich ersetzt gegen welche aus meinem "lager" etliche schrauben wieder an ihrem richtigen platz verschraubt , die vordere bulkhead abdeckung mußte ich kleben den die war gebrochen , die vorderen cvd habe ich zerlegt und gereinigt , die diffs ebenfalls , beide komplett zerlegt und neu befüllt , vorne mit 5000er diff öl , und hinten mit alten dämpferöl nur geölt

nach erfolgter reinigung und nachdem ich wieder alle schrauben an ihrem ursprunglichen platz hatte , habe ich die original dämpfer ebenfalls gereinigt und mit neuem öl befüllt, mit medium federn von tamiya bestückt wieder eingebaut danach kam die elektrik in das chassis , ich abe momentan einen nosram motor  mit 6,5t verbaut , einen nosram evo regler, als HZ habe ich in ermangelung von dp ritzeln ein hauptzahrad von tamiya verbaut mit 113 zähne in modul 04

als motorritzel fungiert ein 32 tamiya ritzel , mit der untersetzung geht das chassis recht gut , als servo habe ich eine graupner des 808 verbaut welches sehr präzise und schnell steuert

reifen sind die legendären take off cs27

mit der konfiguration bin ich "nachts" noch mal schnell rüber zum edeka parkplatz um ein paar testrunden zu drehen,
ich mußte dann leider feststellen das kein vernünftigere geradeauslauf einzutrimmen war, auch sonst lief das chassis nicht schön gerade aus , es brach sehr gerne aus , also bin ich nochmal in den keller und habe ein sog. grundsetup vorgenommen und das komplette chassis eingestellt und auch mal "getweakt" , danach direkt wieder zum edeka parkplatz und eine erneute testrunde gedreht , der unterschied war gravierend , das auto läuft super, der geradeauslauf bleibt wie er ist, das beschleunigen aus kurven heraus war wie auf schienen , ich war so begeistert das ich bestimmt gute 10 min meine runden gedreht habe 

so sieht der team magic nun aus, ich steh ja soo auf die farbe grün ,

als weiteres tuning habe ich das chassis mittlerweile auf original tamiya trf öldämpfer umgebaut , und rote 6kant gpm radmitnehmer instaliert , da ich den originalen plaste mitnehmern nicht so recht über den weg traue, weitere testfahrten sind geplant


25.02.2014

wie schon in den news angekündigt, ich war im rc glashaus mit dem team magic , soweit so gut , aber das chassis ist indoor nicht bewegbar mit einem 10,5t motor , also habe ich dort schnell die übersetzung angepasst und einen 17,5t motor verbaut , und dann machte das chassis dermaßen spass, das ich mich knapp zügeln konnte , leider habe ich doch einige fahrfehler gehabt und bin auch relativ oft eingeschlagen ,bei einem der letzten einschläge ist der lenkservo ausgestiegen , ich habe wohl vermutlich das getriebe gekillt , leider

also unbedingt nen servo safer nachrüsten den der ist vom werk aus nicht vorgesehen !!!

momentan steht das chassis in der glashaus konfig. im regal und wartet auf nen neuen servo bzw ein neues servo getribe !

 


 


 

hier stell ich mal mein Tamiya ta-04 chassis vor ,

auf diesem tamiya chassis baue ich gerade meinen 2ten hot rod auf , ich habe ganz bewusst das ta-04 gewählt , da es über einen riemen antrieb verfügt und in der basis version auch über sog. kegeldifferentiale , die lange nicht so empfindlich sind wie kugeldiff´s , bzw die kegeldiff´s sind viel wartungs freundlicher , man muß sie nicht immer nachstellen und oder zerlegen und neu fetten , auch ein vorteil gegen über kugeldiff´s ist das sie quasi keinerlei verschleiß haben.

mein chassis ist ein standart wannen chassis gewesen welches ich mit einigen hop-up´s aufgewertet habe, das schöne am ta-04 ist auch das es auch von diesem eine pro version gibt und eine trf version , die trf version nennt sich dann trf414 , die es wiederum auch in 2 verschiedenen ausführungen gibt , eine trf414mII version befindet sich ebenfalls in meinem besitz aber dazu ein anderes mal mehr .

ich habe mein chassis gebraucht bei ebay gekauft , der preis lag so um die 100 euro allerdings war noch einies an zubehör dabei , bzw das auto war rtr , mit lipo´s , bl.set , rc anlage ,ner menge erstzteile usw usw

momentan ist das chassis wie folgt ausgestattet .:

team orion brushless set r10 vortex , mit 16t bl- motor , standart hz. und 33 ritzel in modul 04 , ein 2,4ghz empfänger von carson reflex wheel pro lcd , und wird mit 2s team orion hardcase lipo´s gefahren ,

ich habe folgende umbauten bis jetzt durcheführt .:

c-hub´s des trf 414 verbaut mit ta-05 kingpin´s und nachgerüsteter schubstrebe vorne ,

verstärkte neue riemen vorne und hinten

hinten verlängerte tl-01 radachsen verbaut , mit den langen radmitnehmern vom tt-01

trf414mII stabi set in gelb vorne und hinten verbaut

eigenbau sturz einstellung vorne

spur minimale vorspur vorne ,

hinten neutrale spur,

sturz vorne und hinten neutral

die originale akkuhalterung wurde bearbeitet damit ich turnigy hardcase akkus fahren kann ,

es wurden 4 trf dämpfer verbaut mit sehr weichen federn, vorne neon gelb und hinten kupferfarben,  und die tieferleguns dämpfer alu scheiben 400 robitronic öl vorne und hinten

riefen sind wahlweise moosgummi mit 42shore vorne 26mm breit , und hinten 30mm breit , oder high rip reifen von ansmann/absima, mit standart tamiya felgen

als karo dient mir eine relativ gut erhaltene Mercedse c180 amg dtm , in blau lackiert und mit einigen stickern versehen, ich habe die karo zusatzlich mit licht ausgestattet ,

 

Image Hosted by ImageShack.usImage Hosted by ImageShack.usImage Hosted by ImageShack.usImage Hosted by ImageShack.usImage Hosted by ImageShack.usImage Hosted by ImageShack.usImage Hosted by ImageShack.usImage Hosted by ImageShack.us

das letzte bild zeigt den team orion vortex r10 regler, den ich in dem ta-04 montiert habe , man kann schön sehen das der regler vermutlich identisch ist zu den ezrun reglern von hobbywing (sog. china regler ), ich besitze auch ein solches ezrun set und habe damals beim kauf die entsprechende programier karte dazu bekommen und aus purer langeweile habe ich mal versucht den team orion regler mit der ezrun hobbywing karte zu programieren und siehe da es funktioniert einwandfrei !!

auch hier gibt es ein update .:

und zwar bin ich an einen carbon umbau satz gekommen , der besteht aus folgenden teilen

alu lenkung mit kugellagern ,

carbon bodenplatte , carbon topdeck , carbon dämpfer brücke vorne und hinten , und natürlich das kleinmaterial

Image Hosted by ImageShack.usImage Hosted by ImageShack.usImage Hosted by ImageShack.us

für die originalen akku halter mußte ich mir neue löcher in die carbon bodenplatte bohren und diesen neu ausmitteln , das chassis hat nun eigentlich mehr ähnlichkeit mit dem ta-04 trf , es fehlen nur einige alu teile , das fahrverhalten hat sich nicht viel verändert einzig man merkt das es nun steifer geworden ist , und sich nicht so schnell verzieht , bzw das es weniger flex hat als die standart wanne !!

momentan wartet es noch auf nen empfänger für die ansmann w6 , und ein brushless set von cs elektronik, damit es wieder einsatzfähig ist 

momentanes setup ist ,

trf dämpfer mit 400er öl befüllt , 3 loch platten in allen 4 dämpfern

spur vorne 1 grad vorspur 

spur hinten 1 grad vorspur

sturz vorne 1 grad negativ

sturz hinten 1 grad negativ

bodenfreiheit 8mm

achtung projekt änderung aus diesem fahrzeug wird der nächste  4wd hot rod entstehen !!!

für mehr information klickst du hier


Und hier nun mein neustes projekt , ein tamiya trf 415

es ist die erste trf version des 415ers , dort kann man noch super lipos aller größen unterbringen leider ist das chassis ein einem erbärmlichen zustand gewesen , aber egal der preis ist sooo genial gewesen da mußte ich einfach zuschlagen

gefunden hab ich das gute stk. auf ebay kleinanzeigen

hier die foto´s nach dem auspacken !!

 

Die reifen sind leider ein sehr alter satz proline reifen auf lrp vtec felgen, ich vermute das chassis ist in der sog. keil dtm gelaufen , aber das gute daran ist das es nicht mit schlimmen brushless motoren gefoltert worden ist

das chassis ist im orignal trim , es wurde nix verbessert oder verschandelt ,

alles so wie es sein soll nur halt alles extrem verschlissen , also neue pivotballs ,neue kugelköpfe , pfannen uvm. bestellt , alle schrauben gegen edelstahl ersetzt, dämpfer neu befüllt , cvds überholt , kugeldiff hinten überholt, alle lager gespüllt und neu geölt, riemen spannung erneuert, elektronik rein und probegefahren , fazit , läuft sau geil trotz freilauf !!

zwar nur mit 17,5t aber geht ganz gut , nun noch einige schrauben ersetzten , einige lager neu machen, und die bestellten teile einbauen und erneut testen, testen testen......

Aber bis jetzt bin ich sehr angetan von dem chassis , es ist super solide sehr steif , bzw hat kaum flex , der antrieb läuft relativ leicht das fahrwerk ist voll einstellbar , naja und das ding gefällt mir einfach , alleine weil es so alt ist

 

15.05.2014

so habe eine menge ersatzteile bestellt im hong kong bei rcmart  , unteranderem die ganzen kugelköpfe und kugelmuttern sind nun neu ebenfalls die pivot balls in den spurböcken, alle lager sind ordentlich gespült und neu geölt, danach alles wieder mit neuen edelstahlschrauben zusammengebaut , jetzt fehlt nur noch ein setup und der eimer läuft auch

verbaute elektronik .: Lrp esc , nosram x11 17,5t , übersetzung 5:1 , servo ist ein bluebird bms 830 ,

hinten ist ein kugeldiff mit neuen leichten diffkugeln und schmutzschutz verbaut , vorne noch ein freilauf (ich suche noch nach nem diff oder nem spool) es ist auch leider noch ein zentralfreilauf verbaut, die freilauf geschichte möchte bzw. werde ich noch ersetzten gegen irgendwas anderes, den mir gefällt das fahren mit den freilauf nicht , da ich einfach noch zuviel bremsen muß bei fahren, mit dem milderen 17,5t gehts schon da ich nicht wirklich bremsen muß sondern nur kurz gas wegnehme aber mir gefällt dieser etwas agressive fahrstill nicht !

weiterhin habe ich die sehr runtergerockte bodenplatte etwas beschlifen und die "scharfen kanten" des carbons etwas geglättet, und damit es nicht weiter bricht habe ich alles mit sekundenkleber "versiegelt"

 

hier mal ein bild während der restauration , übrigends das diff eines tamiya ta-04 passt hinten in den hinteren halter , leider hat aber ein normales ta-04 diff 3 zähne weniger also muß man auch neue riemen verwenden , leider passt das ganze vorne auch noch nicht so , wiel der trf415 einen mittigen riemen hat der nach vorne geht daher ist es sehr schwierig etwas passendes zu finden , aber ich gebe nicht auf ich finde schon was passendes , bzw baue mir etwas passendes !!

das chassis nach der restauration , alles ist wieder schön blau und so gut es ging spielfrei , neue cubs und neue achsschenkel sind ebenfalls verbaut , auch habe ich die cvds an der vorderachse neu gemacht die alten liegen nuen als ersatzteil in ner kiste, ich habe auch einen weiteren satz trf dämpfer welche ich mit 600er öl befüllt habe zu liegen, die sind zum abstimmen des fahrwerks gedacht , die momentan verbauten daäpfer sind mit 400er öl befüllt ,

vorne habe ich den stabisatz eines ta-04´s verbaut , hinten habe ich noch keinen passenden stabi gefunden, ich will auch noch nichts teuer einkaufen für das chassis, den es soll vorerst mein low budget projekt sein !!

die bodenplatte möchte ich nochmal ersetzten, den die ist wirklich runtergerockt , aber sie geht noch bzw muß noch halten , der große vorteile das trf415 ist das man teile dafür noch neu bekommt und auch teilwiese gebraucht zu sehr humanen preisen

so und das ist der momentane zustand meines trf415´s , ich mag das teil , den es war nicht teuer , ist einfach aufgebaut, bdingt durch den aufbau auch sehr steif, und wirkt sehr robust

momentan ist ein nosram evo regler mit einem nosram stock spec 17,5t motor verbaut , übersetzung isrgenwas um 5.0:1

ich habe dann mit dem meinem trf415 chassis erfolgreich an meinem 1ten rennen teilgenommen , dem 12std rennen vom MCV dänisherwohld , leider sind wir bei dem rennen letzter geworden, aber ich habe keinerlei defekte oder ausfälle gehabt das chassis lief die ganze zeit über sehr präzise und super , einige einschläge steckte es hervorragend weg , wir sind auch nur durch energie probleme letzter geworden

 


31.07.2014

so und nun gehts auch mal hier weiter ,

ich bin durch zufall an den antrieb eines trf415msxx gekommen (letzte version des trf415ers) und dort ist vorne schon mal ein spool verbaut und auch ein anderer hauptzahradmitnehmer , leider hinten auch wieder nur ein kugeldiff , und leider ist die übersetzung auch wieder anderes da der trf415msxx andere pulleys verwendet ,

aber mit einigem geschick , nem kegeldiff vom trf 416x habe ich dann meinen trf 415 umgebaut auf die interne übersetzung von 2,0 ,

ich habe dafür den mittelfreilauf geschichte von meinem trf umgebaut auf den antrieb vom trf415msxx dabei habe ich bloß die lager halter der "ritzelwelle" nach innen gebaut neue lager dort hinein und den hauptzahnradmitnehmer vom msxx verbaut fertig , vorne habe ich den kompletten spool vom trf 415msxx übernommen , hinten dann ein kegeldiff vom trf416x verbaut den "spalt" zwischen diff und lagern mit t

eingie fahrtests sind schon so erfolgt die geräuschkulisse ist etwas lauter als vorher aber alles in allem ganz gut zu fahren und vorallem viel verschleißärmer als voerher mit kugeldiff

den sehr wartungseinfach ist das trf415 nicht gerade

aber ich fahre es trotzdem gerne ,

die dämpfer sind mittlerweile auch getauscht gegen die "version vom trf416x" den bei den alten trf dämpfern stellt man die bodenhöhe mittels spacern ein das gefiel mir nicht so sehr , die original "spacer trf dämpfer" habe ich in meinen grünen hot rod gebaut dort machen sie sich ganz gut

ansonsten habe ich momentan ein graupner des 808 servo verbaut , momentan einen 13,5t x11 brushless motor und einen nosram evo regler , übersetzung ist momentan 3.88:1 , der motor wird mittels eines nosram extreme kühlkörper aktiv gekühlt

ich habe nagelneue mit teflon behandelte lager verbaut und bin nun am weiter testen 

EDIT.:

auch die neuen lager haben mich nicht zufreidengestellt , die performace ist nicht so wie ich es erwartet habe , also habe ich mich auch von diesem chassis getrennt , es läuft einfach viel zu schwer ,

den als fahrzeug für das 12std rennen werde ich nun doch meinen spec r r1 nehmen den damit bin ich etwas besser unterwegs und der lässt sich nun auch dank der hilfe eines dänishen top fahrers sehr gut fahren

ich habe das fahrzeug über eine bekannte kleinanzeigen seite getauscht gegen meinen persöhnlichen traum einen tamiya tb evo 4


So und hier nun die rubrik , für meinen Tamiya TRF 416x ,

 

das chassis habe ich mir auch nur gekauft das es sehr günstig gewesen ist und ich ersatz brauchte für meinen zerschoßenen trf414mII

also habe ich sämtliche "Marktplätze" durchforstet und bin in einem bekannten rc forum fündig geworden , ich konnte mich schnell einig werden mit dem ursprünglichen besitzer und hatte dann ein paar tage später das chassis hier im keller zu liegen

als erstes mal elektrik installiert und mal ne probefahrt gemacht , mit 17,5t und "5" er übersetztung , macht das ding schon recht viel spass ,

das schöne war bzw. ist das schon vom vorbesitzer eine menge tuning verbaut worden ist

alu c hubs (die ich umgehend ersetzt habe gegen standart teile, den die alu teile waren derat ausgeschlagen  das ein vernünftiger geradeauslauf niicht möglich war )

doppelgelenk kardan achsen vorne (damit es nicht rattert bei vollem lenkeinschlag)

lipo chassis (smoken lipo plate habe ich ersetzt gegen die originale lipo platte)

spec r kegeldiff  hinten

es lagen noch ein paar lose teile dabei , wie ein komplettes kugeldiff, schwingen vorne , schrauben usw usw

 

ich habe dann nach und nach alle schrauben gegen edelstahlschrauben ersetzt, den verbauten freilauf vorne gegen eine starachse getauscht (mit metallabtrieben) , die alu lenkstangen habe ich gegen welche aus stahl ersetzt sowie nen original tamiya servosaver verbaut ,

elektrik = Nosram esc. , 10,5t turnigy trackstar (baugleich hacker scalar) , übersetz.: 5,5 , lenkservo graupner des 808 , vorne spool , hinten kegeldiff,

einige verschleißteile erneuert , und das chassis mit einem befreundetem "setup speziallisten" (ein großer dank an Klaus) das chassis mal ordentlich eingestellt , es läuft traumhaft auf asphalt 

 

wegen der effektiven akku befestigung muß ich mir noch etwas einfallen lassen den ich bin nicht unbedingt ein fan vom festkleben mittels glasfasertape !

dank der beiden silbernen servo halter und ein paar schrauben kann der akku nun nicht mehr in den riementrieb rutschen,

das lipo deck von unten

hier mit installierter elektronik

Bilder hochladen

 

Bilder hochladen

Fahrtests sind noch nicht wieder erfolgt, mit der momentanen konfiguration, den ich habe mir erstmal einen neue rc anlage zugelegt und die muß ich erst ausführlich programieren und micht genauer damit befassen

 


31.07.2014

hier mal ein bild nachdem ich die karo die ich geschenkt bekommen habe fertig hatte , der heckspoiler ist ebenfalls rot , nur auf dem foto noch nicht montiert

ansonsten gibt es hier auch einiges neues zu berichten , ich habe die smoken lipo platte umgebaut auf die standart trf lipo platte alleine das hat zu einem auf asphalt ruhigerem fahrverhalten verholfen, insgesamt ist das chassis nun nicht mehr so zickig, den das war es vorher mit der smoken lipo platte , ich mochte es so nicht ganz so gerne fahren , na und ich konnte den akku nicht vernünftig im akku befestigen , den eine halteurng mittels glasfasertape wie viele es machen kam bei mir nicht in frage.

auch habe ich diverse motoren ausprobiert , und zu guter letzt auch dieses chassis umgeritzelt auf die lrp konforme übersetzung 4,5:1 , auch hier in 64dp ausgeführt , damit läuft das chassis nun sehr gut und vorallem macht es mir nun viel mehr spass , dem standart kühlkörper habe ich nen schnellen yeah racing lüfter verpasst damit bleibt der motor auch in moderaten temperaturen

weiterhin habe ich die vorderen oberen "querlenker" gegen stahl getauscht den die alu einstellstangen verbeigen sehr gerne bei einschlägen , auch die lenkstangen habe ich in stahl ausgeführt ,

die abtriebe von der starachse sind ebenfalls in stahl ausgeführt allerdings gegen teile von 3racing, naja und da wir gerade bei 3racing sind ich habe auch die akkuhalterung vom sakura xi sport verbaut , einfach weil die am schnellsten zu bekommen war und den akku super hält 


EDIT .:

auch dieses projekt habe ich eingestellt , aber auch nur da ich mich voll und ganz dem spec r r 1 widmen will , und ich einfach nicht mit dem unterschiedlichem fahrverhalten klargekommen bin , den ich habe festgestellt das man nicht unbedingt 2 verschieden fahrzeughersteller fahren sollte , jedenfalls nicht als anfänger , den die chassis sind nicht viel unterschiedlich nur die setup veränderungen sind teils so unterschiedlich das man schnell den überblick verliert, daher habe ich auch den testbetrieb des 416x eingestellt , zumal ich nicht so wirklich warm geworden bin mit dem chassis , ich habe es als roller auf einer bekannten kleinanzeigen seite verkauft

aber mein fazit zum trf416x .:

sehr schönes stabiles chassis , mit etwas geschick kann man ein sehr gutes setup hineinzaubern , von sehr gutmüttig bis sehr zickig , ersatzteile verfühgbarkeit ist super , tuning ist nicht wirklich nötig, man kann mit der baukastenausstattung mit vergleichbaren chassis mithalten, gebraucht teilweise sehr günstig zu kaufen

mir hat die akku befestigung nicht so gut gefallen aber ansonsten ein super chassis , !!


Hallo liebe leser ,

zuerst einmal ich habe das projekt eingestellt, da doch das eine oder andere an dem tb evo III nicht so zu meiner zufreidenheit war , und daher habe ich das chassis zu gunsten eines neuerwerbs verkauft , aber den thread lasse ich noch stehen so kann sich jeder gerne noch ein wenig schlau lesen zum tamiya tb evo 3

 

und hier möchte ich nun meinen neuerwerb vorstellen und zwar ein Tamiya TB EVO III

ich bin ja momentan so sehr fasziniert von dem tt-01e , das ich mir dieses tb-evo III chassis zugelegt hab

es ist ein sog. kardan chassis, und es ist eher in die tamiya trf schiene einzuordnen , es ist mit sehr viel kohlefaser und aluminium aufgewertet , es lässt sich wunderbar einstellen und abstimmen, es hat spur und sturzverstellung v. und hi. einen leicht variablen radstand, einen frontfreilauf und vorne wie hinten cvd´s sowie die legändären trf öldämpfer , meinem modell fehlten leider die stabi´s , aber einen kurze paßprobe der ta-05v.II stabis sahen viel versprechend aus also werde ich die wohl noch ordern, und nachrüsten

ich habe das chassis als roller bekommen, mit einigen ersatzteilen und einer audi karo , es waren beim kauf schon die legänderen take off-cs-27 reifen montiert , das chassis wurde ausschlieslich auf einer teppich bahn bewegt , jedenfalls wurde mir das vom vorbesitzter so gesagt, ich kann die aussage auch bestätigen keinerlei kratzer am unterboden und etliche "teppichfusseln" im gesamten antriebsstrang ,

ich habe das chassis erstmal grob gereinigt und entstaubt , danach einen hobbyking standart servo verbaut sowie einen graupner gm genius regler in zusammenspiel mit einem lrp 13,5t eraser motor (mit sensor kabel) gesteuert wird alles mit einem flysky empfänger und meiner ansmann w6 , als akku´s fahre ich die turnigy 5000 akkus die ich in jedem modell bewege , allerdings mußte ich die standart akku halterung ein wenig modifizieren damit ich den akku auch fest im auto fixieren konnte 

hier aber erstmal bilder vom momentanen zustand

die bilder sind mal eben mit dem handy entstanden sorry für die miese qualität!!!

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

ich habe daraufhin eine testfahrt gemacht und bin super zufrieden mit dem chassis , am setup wird eventuell noch gefeilt und ich werde den regler wohl noch ersetzten da er mir persöhnlich zu klein erscheint , ich werde ebenfalls noch eine komplett zerlegung durchführen und alles mal genau inzpizieren auf verschleiß und eventuelle defekte ,auch die karo werde ich wohl noch ersetzten den so wirklich gefällt mir die audi karo nicht , aber ich bin sehr angetan von dem chassis,


04.07.2013

heute hab ich mal die karo geändert , den die audi karo hat mir nicht wirklich gefallen, und da ich noch eine dodge charger karo zu liegen hatte (danke Micha ;-)  , habe ich diese mal eben kurz aufgesetzt und der radstand stimmte einigermaßen, also die karo steher angepasst , und siehe da ich konnte die original löcher weiter benützen ( der charger war eigentlich gebohrt für ein kyosho tf-5) 

hier mal die pic´s ausm keller direkt nach der fertigstellung !

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

und da mir das momentane brushless set nicht so wirklich gefällt , weil es zu wenig leistung hat , habe ich mir kurzerhand eines von lrp geordert, sobald ich es hier habe werde ich ich es natürlich ausgiebig testen und vorstellen,


25.02.2014

auch hier geht es einwenig weiter , ich habe mittlerweile ja fast alle chassis mit einer elektronik von nosram bestückt , und den tb evo 3 auch , dort habe ich ein nosram evo regler verbaut , mit einem nosram x11 9,5t motor ,

mit der konfiguration war ich nun auch endlich mal fahren , im rc glashaus aber indoor ist der motor nicht wirklich fahrbar (jedenfalls nicht für mich)

ich habe aber doch einige runden fahren können , die karo hat sehr gelitten und wird ver,mutlich demnächst ersetzt ,

momentan wird das chassis komplett zerlegt, und gereinigt , und mit neuteilen wieder zusammengebaut, den ich bin dank ebay an einen großen posten original tamiya teile gekommen, dbei sind auch einige hop up´s für das tb evo 3 , bilder vom momentanen zustand werden demnächst nachgereicht 


07.05.2014

und weiter gehts , ich habe über den vergangenen winter das tamiya tb evo 3 , komplett zerlegt und überarbeitet, ich habe alle schrauben gegen edelstahl schrauben ersetzt, einige verschlißene kugelpfannen gegen neue low friktion pfannen ersetzt, die beiden getriebe boxen mit neuen kegelrädern und tellerräderen bestückt , einen leichtgewichts kardan eingebaut, etliche lager ersetzt , die cvd wellen vorne mit titan radachsen bestückt , hinten neue normale stahlradachsen verbaut, die pivotballs in den spurblöcken erneuert und mit dem richtigen tamiya antiwear grease verbaut , danach neue schrauben in das top deck , und alles wieder zusammen gebaut, 

vorne ist nun ein tb03 front spool verbaut, mit tellerrad vom tb evo 3 freilauf, somit kann ich wieder bremsen, es ist ein nosram bl regler verbaut und ein nosram 9,5t x11 motor , damit geht die fuhre ordentlich los , 

läuft super prima , auch der tourqe twist hält sich noch in grenzen

 

ein setup sheet habe ich noch nicht erstellt , da ich noch an der einstellung herumfeile und mich noch nicht wirklich festgelegt habe

aber die elo komponenten hab ich mittlerweile etliche male getauscht ,

momentan verbaut ist , eine graupner des 808 für die lenkung , ein nosram regler, ein nosram 10,5t mit der "schnellsten" übersetzung die die mühle hergibt und mein lager angeboten hat (ich ändere dieses auch alle nase lang)

damit war das chassis genial zu fahren, einzig die dodge hemi karo taugte nix zumal sie keinen hecksoiler hatte , also hab ich mal schnell in meine tamiya box nen neuen heckspoiler gezogen und den auf die karo gebaut und siehe da die fuhre geht wie die pest , momentan mit abstand mein liebstes chassis , sehr bissig im antrieb und leider auch sehr verschleißstark bzw. die kegelräder haben gerne karies das ist aber auch der einzigste fehler bei dem chassis bedingt durch die einteilige kardanwelle , der nachfolger der tb evo 4 ist da nicht soo anfällig  , also werde ich mir wohl nen haufen kegelräder auf lager legen , bis ich mal nen tb evo 4 oder 5 mein eigen nennen darf , bis dahin macht mir die mühle einen heidenspass  die letzten bilder zeigen den momentanen "ist zustand"

der dodge hemi deckel habe ich mit einigen stickern etwas aufgehübscht, die motor attrape ist mal bei ebay aufgetaucht und ich habe sie dann sofort gekauft sieht einfach geil aus

 

 

 


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!