Tamiya TRF 417

und hier geht es nun los mit der restaurierung und dem "testbetrieb" eines tamiya trf417

es ist die erste version des 417er , ich habe das chassis in einem konvolut gekauft mit einem tamiya tb evo 5 , iursprünglich wollte ich das trf 417 schlacten da die viele teile passend sind im tb evo 4 und im evo 5 , ich habe aber nach genauer inspektion und überlegung mich entschloßen das chassis zu restaurieren ,

es kam ohne dämpfer mit eingelaufenem kugeldiff , und eingelaufenem spool , mit verschlissenen fahrwerksteilen usw bei mir an ,

eigentlich genau in dem zustand wie ich es mag, den soetwas fordert meine kreativität enorm , ich mußte es einfach komplett zerlegen und "restaurieren"

hier mal der ausgangszustand , direkt nach dem kauf

der 417er verstekt sich noch unter der merkwürdigen "trf" karo , die karo habe ich verkauft da sie mir nicht wirklich gefallen hat

Am gleichen tag , abends habe ich das chassis komplett zerlegt und alle "defekten teile" entsorgt , das diff inten war nicht mehr zu retten , die spool abtriebe vorne waren sehr stark eingelaufen , das topdeck wurd für mehr flex bearbeitet und noch viel mer , 

aber ansonsten in einem kompletten original zustand , da das 417er noch originale metallgedichtete kugellager hat wurden diese als erstes gereinigt, mit einem RPM bearing blaster , mittels bremsenreiniger ordentlich gespült , derweil habe ich alle chassis teile sorgfältig gereinigt und auf verschleiß überprüft , und vorerst sortiert

 

ich habe dann beim stöbern im netz nach infos rund um den trf 417 eine seite gefunden , bzw ein blog eines rc fahrers der sehr interessant ist , dort fand ich den baubericht zu einen turnigy td10 (baugleich sakura zero) .

dieser blog hat mich auf eine idee gebracht die ich bis dato noch nicht gesehen habe ,

hier der bericht .: Klickst du hier !!

ich bin dann auch mal in einen örtlichen drogerie markt und habe mich mal im nagellack regal umgesehen bewaffnet mit einem vorderen bulkhead des 417er habe ich die regale abgesucht nach einer farbe die annähernd an das tamiya blau herankommt , ich habe dann folgendes gefunden

zurück im keller schnell mal ne alte dämpferbrücke geschnappt und mal einen probeanstrich gemacht , sieht schon mal sehr geil aus , ich habe daraufhin sämtliche carbon teile des 417ers komplett mit nagellack "versiegelt" ,

es ist eine heiden arbeit , den der nagellack deckt nicht gleich beim ersten anstrich , ich habe insgesamt 3 anstriche machen müssen bis ich zufrieden war , aber das endergebnis kann sich sehen lassen , und ich konnte so die zeit überbrücken bis die neuen teile die ich zwischenzeitlich bestellt habe hier eintreffen !

und so sehen nun die chassis platten des 417er aus

Die ganze pinsellei hat gute 2 tage in anspruch genommen , das schwierige daran ist, nicht die ganze chassis platte einzusauen, ich habe nach jedem anstrich die platte mit nagellackentferner gereinigt den die farbe sollte ja nur auf die kannte des carbon, die mühe hat sich aber gelohnt ich finde es sieht sehr schick aus 

ich habe dann auch die kompletten platten des tb evo v  genauso behandelt , aber darüber an anderer stelle mehr

und so steht es nun da und wartet auf die bestellten e-teile

 

Also stay tuned ,

 

 

 

 

 


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!